Hauptmenü öffnen

Postal Automobile & Engineering Company

Postal Automobile & Engineering Company
Rechtsform Company
Gründung 1906
Auflösung 1908
Auflösungsgrund Übernahme
Sitz Bedford, Indiana, USA
Leitung Fred Postal
Branche Automobile

Postal Automobile & Engineering Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2] Es findet sich auch die Firmierung Postal Auto & Engine Company.[3]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Fred Postal gründete 1906 das Unternehmen in Bedford in Indiana. Er übernahm der Werk der aufgelösten Anderson Machine Company und begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Postal. 1908 endete die Produktion.

Die Buggy Car Company übernahm das Unternehmen.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot stand mit dem Model 2 ein Highwheeler. Mit den großen Rädern war das Fahrzeug für die damaligen schlechten Straßen gut geeignet. Es hatte ein Fahrgestell mit 178 cm Radstand.

Der Zweizylindermotor hatte 107,95 mm Bohrung, 101,6 mm Hub und 1860 cm³ Hubraum. Er war luftgekühlt und leistete 12,5 PS. Er war unter dem Sitz montiert und trieb die Hinterachse an. Der Aufbau war ein Runabout mit zwei Sitzen. Gelenkt wurde mit einem Lenkhebel. Der Neupreis betrug 475 US-Dollar.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1239 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1260 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1239 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 231 (englisch).
  3. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1260 (englisch).