Hauptmenü öffnen
Buckeye Foundry Company
Rechtsform Company
Gründung 1907
Auflösung 1907
Sitz Rockdale, Illinois, USA
Branche Kraftfahrzeuge

Buckeye Foundry Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Kraftfahrzeugen.[1][2]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen hatte den Sitz in Rockdale in Illinois. 1907 wurde die Produktion von Automobilen angekündigt.[1] Geplant waren vier Fahrzeuge pro Tag.[1] The Horseless Age berichtete am 26. Juni 1907 darüber.[3] Die Produktion wurde laut einer Quelle auch durchgeführt.[2] Der Markenname lautete Utilis. Im gleichen Jahr endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Die Fahrzeuge hatten einen Ottomotor. Er leistete 12 PS. Genannt werden Personenkraftwagen mit der Karosserieform Runabout sowie Lieferwagen.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1491 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1491 (englisch).
  2. a b Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 291 (englisch).
  3. The Horseless Age vom 26. Juni 1907 (englisch, abgerufen am 6. April 2019)