Hauptmenü öffnen

Fewmal Motors Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Fewmal Motors Company
Rechtsform Company
Gründung 1914
Auflösung 1914
Sitz New York City, New York, USA
Leitung M. Laogaire
Branche Automobile

Fewmal Motors Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen existierte nur 1914 in New York City. M. Laogaire war Präsident, H. G. Woodbury Jr. Schatzmeister, R. Remick Sekretär und R. A. Loomis Generalmanager. Sie stellten in dem Jahr drei Automobile her. Der Markenname lautete Fewmal.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot stand das Modell Motorette. Es wurde gelegentlich als Cyclecar bezeichnet, was eine Abwertung darstellte. Vielmehr war es ein kleiner Sportwagen mit gutem Aussehen. Der wassergekühlte Vierzylindermotor mit OHC-Ventilsteuerung leistete 18 PS. Er trieb über eine Kardanwelle die Hinterachse an. Das Fahrgestell hatte 254 cm Radstand und die für damalige US-Autos übliche Spurweite von 142 cm. Die offene Karosserie des zweisitzigen Roadsters wurde als stromlinienförmig bezeichnet. Im Heck befand sich ein kleines Abteil für Gepäck.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 563 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 536 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 563 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 536 (englisch).