Hauptmenü öffnen
Scioto Car Company
Arbenz Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1911
Auflösung 1918
Auflösungsgrund Übernahme durch National United Service Company
Sitz Chillicothe, Ohio, USA
Leitung Fred C. Arbenz
Branche Automobile

Arbenz Car Company, vorher Scioto Car Company, war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Fred C. Arbenz und sein Sohn Nand James gründeten 1911 das Unternehmen Scioto Car Company in Chillicothe in Ohio. Die Firmierung bezog sich auf den Fluss Scioto River. Sie begannen mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Arbenz, oftmals ArBenz geschrieben. Nand war der Designer und C. O. Snyder der Konstrukteur der Fahrzeuge. 1912 folgte die Umbenennung in Arbenz Car Company. Snyder verließ im Dezember 1915 das Unternehmen. Im März 1916 übernahm die National United Service Company das Unternehmen. Die Produktion lief noch bis 1918.

FahrzeugeBearbeiten

Alle Modelle hatten Vierzylindermotoren. Im 1911 vorgestellten Four leistete er 30/40 PS. Der Radstand betrug 305 cm. Model A war ein zweisitziger Roadster, Model B ein viersitziger Torpedo und Model C ein fünfsitziger Tourenwagen mit vier Türen.

1914 leistete der Motor 27 PS. Der Radstand blieb unverändert. Model F war ein fünfsitziger Tourenwagen, Model G ein viersitziger Tourenwagen und Model H ein zweisitziger Roadster.

1915 wurde aus dem Four das Model 40. Es gab keine Änderungen bezüglich der Motorleistung und des Radstands. Im Angebot standen ein zweisitziger Roadster und ein fünfsitziger Tourenwagen.

Das Model 25 aus der Zeit von 1916 bis 1918 hatte einen Vierzylindermotor von Lycoming mit 17 PS Leistung. Der Radstand war auf 274 cm gekürzt worden. Einzige Karosserieform war ein fünfsitziger Tourenwagen. Der Neupreis betrug nur noch etwa ein Drittel der vorherigen Modelle.

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Ausführung Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1911 Four Model A 4 30/40 305 Roadster 2-sitzig
1911 Four Model B 4 30/40 305 Torpedo 4-sitzig
1911 Four Model C 4 30/40 305 viertüriger Tourenwagen 5-sitzig
1914 Four Model F 4 27 305 Tourenwagen 5-sitzig
1914 Four Model G 4 27 305 Tourenwagen 4-sitzig
1914 Four Model H 4 27 305 Roadster 2-sitzig
1915 Model 40 4 27 305 Roadster 2-sitzig, Tourenwagen 5-sitzig
1916–1918 Model 25 4 17 274 Tourenwagen 5-sitzig

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 60–61 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 64. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 60–61 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 64. (englisch)