Hauptmenü öffnen

Detroit Cyclecar Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1913 in Detroit in Michigan gegründet. Im August 1913 verkündete A. R. Thomas die baldige Produktionsaufnahme. Konstrukteur der Fahrzeug war Ernest Weigold, der vorher für die E. R. Thomas-Detroit Company und die Herreshoff Motor Company tätig war. Der Markenname lautete Detroit, inoffiziell aus Little Detroit und Detroit Speedster. 1914 endete die Produktion.

Die Saginaw Motor Car Company aus Saginaw in Michigan setzte die Produktion unter eigenem Markennamen fort.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell wurde als Cyclecar bezeichnet, obwohl es die Kriterien nicht erfüllte. Ein wassergekühlter Vierzylindermotor mit 1500 cm³ Hubraum trieb über eine Kardanwelle die Hinterachse an. Das Leergewicht war mit 386 kg angegeben. Das Fahrgestell hatte 234 cm Radstand. Der offene Roadster bot Platz für zwei Personen nebeneinander.

Übersicht über Pkw-Marken aus den USA, die mit Detroit beginnenBearbeiten

Marke Hersteller Vermarktungsbeginn Vermarktungsende Ort, Bundesstaat
Detroit Detroit Automobile Company 1899 1901 Detroit, Michigan
Detroit Wheeler Manufacturing Company 1904 1904 Detroit, Michigan
Detroit Detroit Motor Chassis Company 1912 1912 Detroit, Michigan
Detroit Detroit Motor Wagon Company 1912 1912 Detroit, Michigan
Detroit Detroit Cyclecar Company 1913 1914 Detroit, Michigan
Detroit Detroit Chassis Company 1915 1917 Detroit, Michigan
Detroit Electric Detroit Electric Car Company 1907 1939 Detroit, Michigan
Detroit Taxicab Detroit Taxicab & Transfer Company 1914 1915 Detroit, Michigan
Detroit-Dearborn Detroit-Dearborn Motor Car Company 1909 1910 Dearborn, Michigan

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 449 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 430 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 449 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 430 (englisch).