Hauptmenü öffnen
Rock Hill Buggy Company
Rechtsform Company
Gründung 1888
Auflösung 1916
Sitz Rock Hill, South Carolina, USA
Leitung John Gary Anderson
Branche Fahrzeuge

Rock Hill Buggy Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Fahrzeugen.[1][2]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

John Gary Anderson betrieb ab 1888 in Rock Hill in South Carolina eine Reparaturwerkstatt für Fahrräder.[3] Die Produktion von Kutschen kam dazu. Wann genau die Umfirmierung in Rock Hill Buggy Company erfolgte, ist nicht bekannt. 1910 begann er in Zusammenarbeit mit der Norwalk Motor Car Company mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Rock Hill. Im gleichen Jahr endete die Kraftfahrzeugproduktion. Insgesamt entstanden 25 Fahrzeuge.[1] 1916 wurde das Unternehmen aufgelöst.

Anderson gründete 1916 die Anderson Buggy Company.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell entsprach weitgehend einem Modell von Norwalk. Ein Vierzylindermotor mit 35 PS Leistung trieb die Fahrzeuge an. Die Spurweite betrug wahlweise 142 cm oder 152 cm.[1]

Eine andere Quelle gibt einen Vierzylindermotor mit 30 PS Leistung, einen Aufbau mit vier Sitzen und einen Neupreis von 1600 US-Dollar an.[3]

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1305 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1348 (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1305 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1348. (englisch)
  3. a b Ron Chepesiux: Nothin' finer in Carolina. The Anderson Motor Company. In: Automobile Quarterly, Jahrgang 34, Ausgabe 4.