Hauptmenü öffnen
McNabb Iron Works
Rechtsform
Gründung 1910
Auflösung 1910
Sitz Atlanta, Georgia, USA
Leitung A. W. Keating
Branche Automobile

McNabb Iron Works war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Atlanta in Georgia. A. W. Keating war Präsident und M. W. Lord Schatzmeister. Sie stellten 1910 mehrere Automobile her, die als Billy Four vertrieben wurden.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot stand das Model 1. Ein Vierzylindermotor mit Thermosiphonkühlung und 20 PS Leistung trieb über ein Zweigang-Planetengetriebe und eine Kardanwelle die Hinterachse an. Das Fahrgestell hatte 224 cm Radstand. Der Roadster bot Platz für zwei Personen. Er wog rund 500 kg. Der Neupreis betrug 500 US-Dollar. Zum Vergleich: Das billigste Ford Modell T kostete in dem Jahr 900 Dollar.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 126 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 165. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 126 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 165. (englisch)