Hauptmenü öffnen
Acorn Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1910
Auflösung 1912
Sitz Cincinnati, Ohio, USA
Branche Nutzfahrzeuge, Automobile

Acorn Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Nutzfahrzeugen[1] und Automobilen.[2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Cincinnati in Ohio stellte zwischen 1910 und 1912 hauptsächlich Nutzfahrzeuge her. Dazu entstanden einige Personenkraftwagen nach Kundenaufträgen. Der Markenname lautete Acorn.[2]

Es ist keine Verbindung zum Nutzfahrzeughersteller Acorn Motor Truck Company in Chicago (Illinois) bekannt, der von 1925 bis 1931 ebenfalls Transporter und Lastkraftwagen der Marke Acorn herstellte.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Der 18/20 HP war ein geschlossener[3] Lieferwagen mit rund 450 kg Nutzlast. Er hatte einen vorn quer eingebauten Zweizylinder-Boxermotor[1] mit einer Leistung von 18 PS[3] nach unbekannter Messmethode; üblicherweise wurde sie nach der A.L.A.M.-Formel bei bekannter Zylinderbohrung errechnet. Die Kraftübertragung erfolgte über ein als Roller-Friction bezeichnetes Dreiganggetriebe[1] und zwei Antriebsketten auf die Hinterräder.[1][3] Friktionsgetriebe sind normalerweise stufenlos.

Die wenigen Pkw waren Runabout oder Tourenwagen, also offene Fahrzeuge.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 16 (englisch).
  • George Nick Georgano (Hrsg.), G. Marshall Naul: Complete Encyclopedia of Commercial Vehicles; MBI Motor Books International, Osceola WI, 1979 ISBN 0-87-341-024-6. (englisch)
  • Albert Mroz: Illustrated Encyclopedia of American Trucks and Commercial Vehicles. Krause Publications, Iola WI, 1996; ISBN 0-87341-368-7. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Georgano/Naul: Complete Encyclopedia of Commercial Vehicles. 1979, S. 25 (englisch)
  2. a b c Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 16 (englisch).
  3. a b c Mroz: Illustrated Encyclopedia of American Trucks and Commercial Vehicles. 1996, S. 9 (englisch)