Hauptmenü öffnen

Massnick-Phipps Manufacturing Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Massnick-Phipps Manufacturing Company
Rechtsform Company
Gründung 1910 oder eher
Auflösung 1915 oder später
Sitz Detroit, Michigan, USA
Leitung
  • Frederick C. Massnick
  • Walter Phipps
Branche Motoren

Massnick-Phipps Manufacturing Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Motoren und Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Frederick C. Massnick und Walter Phipps leiteten das Unternehmen. Der Sitz war in Detroit in Michigan. Die erste bekannte Erwähnung war 1910.[3][4] Hauptsächlich stellten sie Motoren her und genossen dafür einiges an Ansehen. Zwischen 1914 und 1915 entstanden auch Automobile. Der Markenname lautete Perkins.

Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde.

ProdukteBearbeiten

Das einzige Personenkraftwagen-Modell mit dem eigenen Markennamen wird als Cyclecar bezeichnet. Allerdings ist unklar, ob es die Kriterien erfüllte.

Für die Robie Motor Car Company wurden Fahrzeuge gefertigt. Sie wurden zwar ebenfalls Cyclecar genannt, sprengten aber deren Hubraumlimit. Sie hatten einen luftgekühlten Zweizylindermotor mit 12 PS Leistung. 88,9 mm Bohrung und 103,98252 mm Hub ergaben 1291 cm³ Hubraum.

Vierzylinder- und V8-Motoren entstanden für viele Abnehmer. Genannt sind Detroiter Motors Company, Fischer Motor Vehicle Company, Flagler Cyclecar Company, Hall Motor Car Company, Keep Bros & Wood, Lehr Motor Company, Pontiac Chassis Company und Remington Motor Company.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1171 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1171 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 224 (englisch).
  3. Foto vom Gebäude, auf 1910 datiert (englisch, abgerufen am 15. Dezember 2018)
  4. Foto vom Gebäudeinneren, auf 1910 datiert (englisch, abgerufen am 15. Dezember 2018)