Hauptmenü öffnen

Lorraine Automobile Manufacturing Company

Lorraine Automobile Manufacturing Company
Rechtsform Company
Gründung 1907
Auflösung 1908
Sitz Chicago, Illinois, USA
Branche Automobile

Lorraine Automobile Manufacturing Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1907 in Chicago in Illinois gegründet. John O. Hobbs war der Konstrukteur. Ende 1907 begann die Produktion von Automobilen. Im Dezember 1907 standen die ersten Fahrzeuge auf der Chicago Automobile Show. Der Markenname lautete Lorraine. 1908 endete die Produktion.

Es gab keine Verbindungen zur Lorraine Car Company und zur Lorraine Motors Corporation, die ein paar Jahre später den gleichen Markennamen benutzten.

FahrzeugeBearbeiten

Die Fahrzeuge hatten eine elastische Kardanwelle, die nicht weiter erklärt wurde. Sowie einen Anlasser, was für die damalige Zeit ungewöhnlich war.

Ein Modell war das Model L. Es hatte einen Vierzylindermotor, der mit 50/55 PS angegeben war. Das Fahrgestell hatte 315 cm Radstand. Der Aufbau als offener Tourenwagen bot Platz für sieben Personen.

Die andere Modellreihe hatte einen kleineren Vierzylindermotor, der mit 25/30 PS angegeben war. Der Radstand betrug 279 cm. Model M war als fünfsitziger Tourenwagen und als ebenfalls fünfsitzige Limousine erhältlich. Model N wurde Gentleman’s Roadster genannt.

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1907–1908 Model L 4 50/55 315 Tourenwagen 7-sitzig
1907–1908 Model M 4 25/30 279 Tourenwagen 5-sitzig, Limousine 5-sitzig
1907–1908 Model N 4 25/30 279 Gentleman’s Roadster

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 901 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 920 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 901 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 920 (englisch).