Hauptmenü öffnen

Hatfield Motor Vehicle Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Hatfield Motor Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1906
Auflösung 1908
Auflösungsgrund Insolvenz
Sitz Miamisburg, Ohio, USA
Branche Automobile

Hatfield Motor Vehicle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Charles B. Hatfield Senior und sein Sohn Charles B. Hatfield Junior gründeten Ende 1906 das Unternehmen. Der Sitz war zunächst in Cortland im US-Bundesstaat New York. Im Frühjahr 1907 zogen sie nach Miamisburg in Ohio. Dort begann in Zusammenarbeit mit der Kauffman Motor Car Company die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Hatfield.[1]

Im Frühjahr 1908 folgte die Insolvenz. Es kam zum Zusammenschluss mit Kauffman. Nachfolgeunternehmen wurde die Advance Motor Vehicle Company.[1]

Die Verbindung zur Cortland Cart & Carriage Company mit dem gleichen Markennamen ist unklar.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen Highwheeler. Die vorderen Räder waren 38 Zoll groß und die hinteren 40 Zoll. Es waren Vollgummireifen. Die Fahrzeuge hatten einen luftgekühlten Zweizylinder-Viertaktmotor. Er war unter dem Sitz montiert und trieb über ein Friktionsgetriebe und zwei Ketten die Hinterachse an. Eine Abbildung zeigt ein Lenkrad auf einer senkrecht stehenden Lenksäule.[1]

1907 gab es zwei Modelle. Das Model B hatte einen Motor mit 104,775 mm Bohrung, 101,6 mm Hub, 1752 cm³ Hubraum und 12 PS Leistung. Das Fahrgestell hatte 188 cm Radstand. Der Motor des Model C hatte 114,3 mm Bohrung, den gleichen Hub, 2085 cm³ Hubraum und 14 PS. Der Radstand betrug 257 cm. Der offene Aufbau mit Platz für vier Personen wurde Buggyabout genannt, was auch als Modellname gedeutet wird.[1]

1908 entfiel das stärkere und größere Modell. Genannt wird in einer Quelle das Model B, in einer anderen Quelle Model D und Model E. Eine Reduzierung der Bohrung auf 101,6 mm bewirkte einen Hubraum von 1647 cm³. Der Motor leistete 12 PS. Der Radstand wurde auf 198 cm verlängert. Der Aufbau war nun zweisitzig.[1]

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1907 Model B 2 12 188 Buggyabout 4-sitzig
1907 Model C 2 14 257 Buggyabout 4-sitzig
1908 Model B 2 12 198 Buggyabout 2-sitzig

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 682 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 674 (englisch).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 682 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 674 (englisch).