Hauptmenü öffnen

Electra Manufacturing Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Electra Manufacturing Company Inc.
Rechtsform Inc.
Gründung 1914
Auflösung 1915
Sitz Los Angeles, Kalifornien, USA
Leitung William Piddington
Branche Automobile

Electra Manufacturing Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Henry M. Crowther, Jules E. Haschke, James F. Lane, Stewart L. Rothrock und James B. Sturdevant gründeten das Unternehmen am 10. April 1914. Der Sitz war in Los Angeles in Kalifornien. William Piddington war Präsident. Sie begannen im gleichen Jahr mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Electra. 1915 endete die Fahrzeugproduktion. Batterien entstanden weiterhin. Nach 1915 verliert sich die Spur des Unternehmens.

Es gab keine Verbindung zur Storage Battery Power Company aus Chicago, die ebenfalls Fahrzeuge als Electra verkaufte.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen zwei verschiedene Elektroautos. Beide wurden von einem Elektromotor angetrieben. Das Model C hatte 229 cm Radstand und einen Aufbau als zweisitzigen Roadster ohne Türen. Die Reichweite war mit 64 km angegeben. Der Neupreis betrug 750 US-Dollar.

Das Model D hatte ein Fahrgestell mit 244 cm Radstand und den gleichen Aufbau, aber mit zwei Türen. Eine stärkere Batterie ermöglichte 120 km Reichweite. Das Fahrzeug kostete 1250 Dollar.

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Radstand (cm) Aufbau
1914–1915 Model C 229 Roadster 2-sitzig
1914–1915 Model D 244 Roadster 2-sitzig

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 524 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 488 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 524 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 488 (englisch).