Hauptmenü öffnen

Embree-McLean Carriage Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Embree-McLean Carriage Company
Rechtsform Company
Gründung 1889
Auflösung 1910
Auflösungsgrund Bankrott
Sitz St. Louis, Missouri, USA
Branche Automobile

Embree-McLean Carriage Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1889 in St. Louis in Missouri gegründet. Inhaber waren James G. Embree und Thomas M. McLean. Sie stellten Kutschen her. Im September 1909 wurde die Produktion von Automobilen angekündigt und ab November 1909 durchgeführt. Der Markenname lautete je nach Quelle entweder Embree[2][3][4] oder Embree-McLean[1][5][6]. Geplant waren 500 Fahrzeuge jährlich. Bereits im Juli 1910 folgte der Bankrott. Vermutlich entstanden weniger als 50 Fahrzeuge.[2]

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen drei Modelle. Alle Fahrzeuge hatten unterschiedliche Vierzylindermotoren. Ebenso unterschieden sie sich bezüglich ihrer Fahrgestelle, da sie unterschiedliche Radstände aufwiesen.

Das kleinste Modell hatte einen Motor mit 30 PS Leistung, 267 cm Radstand und einen Aufbau als Roadster.

Das mittelgroße Modell hatte 35 PS Leistung, 295 cm Radstand und war als Tourenwagen karosseriert.

Das größte Modell hatte mit 40 PS auch den stärksten Motor. Sein Radstand von 305 cm ermöglichte eine Karosserie als Tourenwagen mit sieben Sitzen.

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1909–1910 30 HP 4 30 267 Roadster
1909–1910 35 HP 4 35 295 Tourenwagen
1909–1910 40 HP 4 40 305 Tourenwagen 7-sitzig

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 531 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 495 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 531 (englisch).
  2. a b c George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 495 (englisch).
  3. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 104 (englisch).
  4. Allcarindex (englisch, abgerufen am 3. Februar 2018)
  5. The Embree-McLean Automobile & The Embree-McLean Carriage Company (englisch, abgerufen am 3. Februar 2018)
  6. Embree-McLean Carriage Company (englisch, abgerufen am 3. Februar 2018)