Hauptmenü öffnen
Safety Shredder Company
Rechtsform Company
Gründung 1898
Auflösung 20. Jahrhundert
Sitz New Castle, Indiana, USA
Branche Landwirtschaft

Safety Shredder Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

W. C. Bond, G. W. Hillock, S. P. Jennings, T. B. Millikin, George Murphy, George Pittman, Orlando S. Saffell, Dr. Thompson, F. L. Wayman und andere gründeten 1898 das Unternehmen.[3] Der Sitz war in New Castle in Indiana.[1][2] Eine Quelle vom 9. Januar 1902 gibt an, dass das Unternehmen anfangs Safety Corn Husker and Shredder Company hieß und kürzlich umfirmierte in Safety Shredder Company.[4] Es stellte landwirtschaftliche Geräte her.[5]

Benjamin Lawter hatte 1909 zwei Personenkraftwagen entwickelt. Er suchte ein eigenes Werk für die Produktion. Bevor es dazu kam, stellte die Safety Shredder Company die Fahrzeuge her. Die Produktion von Automobilen fand nur 1909 statt. Der Markenname lautete Lawter.[1][2] Außerdem ist bekannt, dass 1907 ein Viertaktmotor entstand, der heute noch existiert.[6]

Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde.

FahrzeugeBearbeiten

Beide Modelle hatten einen Zweizylindermotor. Die Motorleistung wurde über ein Planetengetriebe mit drei Gängen und zwei Ketten an die Hinterachse übertragen.

Der Sixteen hatte einen Motor mit 114,3 mm Bohrung, ebenfalls 114,3 mm Hub, 2346 cm³ Hubraum und 16 PS Leistung. Das Fahrgestell hatte 229 cm Radstand. Der Aufbau war ein Baby Tonneau mit vier Sitzen.

Der Twenty hatte einen Motor mit 127 mm Bohrung, 127 mm Hub, 3217 cm³ Hubraum und 20 PS Leistung. Der Radstand war mit 239 cm etwas länger. Der offene Tourenwagen war fünfsitzig.

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1909 Sixteen 2 16 229 Baby Tonneau 4-sitzig
1909 Twenty 2 20 239 Tourenwagen 5-sitzig

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 853 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 881 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 853 (englisch).
  2. a b c George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 881 (englisch).
  3. Biography of Orlando C. Saffell (englisch, abgerufen am 28. Juli 2018)
  4. Indianapolis Journal vom 9. Januar 1902 (englisch, abgerufen am 28. Juli 2018)
  5. Benjamin Joseph Badgley: The Making of a Historical Consciousness in Henry County, Indiana Vom August 2017. (PDF; englisch, abgerufen am 28. Juli 2018)
  6. Mike: Mike’s Lawter Page (englisch, abgerufen am 28. Juli 2018)