Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Artikel des Tages

Albert Ganzenmüller (1942)

Albert Ganzenmüller (* 25. Februar 1905 in Passau; † 20. März 1996 in München) war ein deutscher Diplom­ingenieur und Reichs­bahn­beamter, der zuletzt als Staats­sekretär im Reichs­verkehrs­ministerium (RVM) und stellvertretender General­direktor der Deutschen Reichsbahn tätig war. Er gilt als Prototyp eines techno­kratischen National­sozialisten. Der Blut­ordensträger Ganzenmüller war nach 1933 einer der wenigen „Alten Kämpfer“ bei der Deutschen Reichsbahn, die zugleich auch als fachlich kompetent angesehen wurden. Er stieg daher rasch die Karriere­leiter bei der Reichs­bahn empor. 1942 wurde er auf Betreiben von Albert Speer Staats­sekretär und war in dieser Position unter anderem für die Deportation von Juden mit der Reichs­bahn in die Vernichtungs­lager verantwortlich. Ganzenmüller kümmerte sich persönlich und in Abstimmung mit der SS um den reibungs­losen Transport, so in einem bekannt gewordenen Schreiben vom 28. Juli 1942 an Himmlers Adjutant Karl Wolff zu Transporten von Juden nach Treblinka und Belzec.  – Zum Artikel …

Archiv · Weitere exzellente und lesenswerte Artikel ·  RSS-Feed

Was geschah am 28. Juli?


In den Nachrichten

Jeff Bezos • Kampfhubschrauber-Absturz in Mali • Filmfestival von Venedig



Kürzlich Verstorbene


Schon gewusst?

Wickelkleid von Diane von Fürstenberg, präsentiert von Liu Wen

In einer anderen Sprache lesen