Portal:Gesprochene Wikipedia


Die gesprochene Wikipedia ist ein Projekt, in dem Wikipedia-Artikel zum Hören bereitgestellt werden.

Insgesamt wurden in diesem Projekt bereits ca. 1.149 Artikel durch Nutzer zur Verfügung gestellt. Alternativ können vom Pediaphon (auf pediaphon.org) Artikel in Deutsch und vielen weiteren Sprachen von einer Computerstimme vorgelesen werden.

Eine tabellarische, sortierbare Auflistung aller Beiträge ab dem 1. Januar 2013 ist hier zu finden.

Für die Beiträge von 2004 bis 2012 existieren alte Listen.

Die gesprochene Wikipedia freut sich über Freiwillige, die einen gesprochenen Beitrag leisten möchten. Für alle, die mehr erfahren und mitmachen möchten, gibt es hier eine umfangreiche Übersicht.

Neu-Symbol Neue gesprochene ArtikelBearbeiten

Atari 1200XLBearbeiten

Der Atari 1200XL ist ein auf einer Variante des 6502-Mikroprozessors basierender Heimcomputer des US-amerikanischen Herstellers Atari, Inc. Das Gerät kam im März 1983 ausschließlich in den USA in den Handel. Kurz darauf wurden Probleme mit der Ausführung von Software der Vorgängermodelle bekannt, wofür Neuerungen am Betriebssystem und am Steckmodulschacht verantwortlich waren. Angesichts der Mängel und des hohen Verkaufspreises von 899 US-Dollar griffen viele potentielle Käufer stattdessen auf Konkurrenzcomputer oder die weiterhin verkauften Atari 400 und 800 zurück. Aufgrund der stark rückläufigen Nachfrage für den 1200XL stellte Atari dessen Produktion nach Ankündigung der verbesserten Nachfolgemodelle Atari 600XL und 800XL im Juni 1983 ein.

Europa (Mond)Bearbeiten

Europa (auch Jupiter II) ist der zweitinnerste Mond des Planeten Jupiter. Sie ist mit einem Durchmesser von 3121 km der kleinste der vier großen Jupitermonde und der sechstgrößte Mond im Sonnensystem.

Ausbruch des Mount St. Helens 1980Bearbeiten

Der Ausbruch des Mount St. Helens 1980 war einer der stärksten Vulkanausbrüche des 20. Jahrhunderts. In geringer Tiefe des im Süden des US-Bundesstaates Washington gelegenen, zuletzt im 15. Jahrhundert als aktiver Vulkan tätigen Mount St. Helens war seit etwa zwei Monaten vor dem jüngsten Ausbruch wieder Magma aufgestiegen. Die Nordseite des Berges wurde aufgewölbt und bekam Risse. Es kam vorerst zu einer Serie von Erdbeben und explosionsartigen Dampfaustritten. Am 18. Mai 1980 rutschte infolge eines solchen Erdbebens um 8:32 Uhr (alle Zeiten sind als Ortszeiten in pazifischer Zeit angegeben) die gesamte Nordflanke lawinenartig ab. Hierdurch wurde das im Untergrund mit Gas und komprimiertem Dampf angereicherte Magma plötzlich einem stark verringerten Umgebungsdruck ausgesetzt. Die Folge war die Freisetzung eines pyroklastischen Stroms, eines Gemischs gasreichen, flüssigen Magmas, der sich schnell in Richtung des nahegelegenen Spirit Lake bewegte, die Gerölllawine in kürzester Zeit überholte und verheerende Schäden in der Umgebung verursachte. Mit 1,2 Kubikkilometern ausgeworfenen Materials und einem Wert von 5 auf dem Vulkanexplosivitätsindex war dieser Ausbruch größer und heftiger als der des kalifornischen Lassen Peak 1915. An den Ausbruch des Novarupta in Alaska 1912, die stärkste jemals in den Vereinigten Staaten verzeichnete Eruption, reichte er aber nicht heran.

KugelfischverwandteBearbeiten

Die Kugelfischverwandten sind eine Ordnung der Knochenfische mit über 430 bekannten Arten. Zu ihnen gehören die Drückerfische, die Feilenfische, die Kofferfische, die Kugelfische, die Igelfische, die Mondfische sowie vier weitere, unbekanntere Familien. Sie sind in Bezug auf ihre morphologischen Merkmale und ihre Lebensweise eine der am meisten diversen Knochenfischordnungen und bewohnen verschiedenste Habitate. Mehr als die Hälfte aller Arten ist riffgebunden, es gibt jedoch auch Bewohner von Seegraswiesen und anderer tropischer Küstenökosysteme, sowie pelagische Formen und Bewohner der Tiefsee unter den Kugelfischverwandten.