Hauptmenü öffnen

Fostoria Motor Car Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Fostoria Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1906
Auflösung 1907
Sitz Fostoria, Ohio, USA
Leitung William H. Radford
Branche Automobile

Fostoria Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

William H. Radford war Konstrukteur bei der Detroit-Oxford Manufacturing Company in Oxford. Nach deren Auflösung im Jahre 1905 nahm er den einzigen Prototyp mit und wechselte nach Ohio. 1906 gründete er das neue Unternehmen in Fostoria. Er begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Fostoria. 1907 endete die Produktion.

Es bestand keine Verbindung zur Fostoria Light Car Company, die ein paar Jahre später den gleichen Markennamen verwendete.

Radford war danach für die Hudson Motor Car Co. und später für Warren Motor Car Company, Pilgrim Motor Car Company und Balboa Motor Car Company tätig.

FahrzeugeBearbeiten

In Angebot stand nur ein Modell. Es hatte einen Zweizylindermotor mit 16 PS Leistung. Das Fahrgestell hatte 229 cm Radstand. Die Fahrzeuge waren als offene Tourenwagen karosseriert. Sie boten Platz für fünf Personen.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 602 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 585 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 602 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 585 (englisch).