Hauptmenü öffnen
Cowles-MacDowell Pneumobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1914
Auflösung 1915
Sitz Chicago, Illinois, USA
Leitung
  • Irving Cowles
  • E. H. MacDowell
Branche Automobile

Cowles-MacDowell Pneumobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1] Manche Quellen verwenden die Schreibweise Cowles-McDowell Pneumobile Company.[2][3] Laut einer Quelle lautete die letzte Firmierung Pneumobile Motor Car Company.[3]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Irving Cowles und E. H. MacDowell gründeten 1914 das Unternehmen in Chicago in Illinois. Sie begannen mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Pneumobile. Pläne für ein Werk in Anderson in Indiana wurden nicht umgesetzt. 1915 endete die Produktion. Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot stand nur das Model 6-30. Die Besonderheit war die Luftfederung. Luftgefüllte Zylinder wurden an jedes Rad montiert.

Der Sechszylindermotor kam von der Buda Engine Co. Er hatte 88,9 mm Bohrung, 130,175 mm Hub und 4848 cm³ Hubraum. Daraus errechneten sich 29 PS. Die tatsächliche Motorleistung betrug dagegen 58 PS. Das Getriebe hatte vier Gänge. Das Fahrgestell hatte 335 cm Radstand. Zur Wahl standen vier- und sechssitzige Tourenwagen und ein zweisitziger Roadster.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1215–1216 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1242 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1215–1216 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1242 (englisch).
  3. a b Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 230 (englisch).