Hauptmenü öffnen

Carter Brothers Motor Company

Automobilhersteller
Carter Brothers Motor Company
Rechtsform Company
Gründung 1916
Auflösung 1918
Sitz Hyattsville, Maryland, USA
Leitung
  • Gary Carter
  • Howard Carter
Branche Automobile

Carter Brothers Motor Company, laut einer Quelle Carter Brothers Motor Car Company, war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Die Brüder Gary und Howard Carter hatten bereits mit ihrer Washington Motor Car Company Erfahrungen im Automobilbau gesammelt. Sie gründeten Ende 1916 das Unternehmen in Hyattsville in Maryland. Im November 1916 wurde bekannt, dass sie alle Rechte der bankrotten Monarch Motor Car Company übernahmen. 1917 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete entgegen der ersten Absicht nicht weiterhin Monarch, sondern CB. 1918 endete die Produktion.

Die Brüder gründeten 1921 die Carter Motor Car Company.

FahrzeugeBearbeiten

Der Eight-28 hatte einen Achtzylindermotor und der Twelve-65 einen Zwölfzylindermotor.[1] Beide Modellen stammten von Monarch. Eine andere Quelle meint, beides waren V-Motoren.[2]

Ein kleineres Modell mit einem Vierzylindermotor war als Monarch Midget angekündigt und ging als CB Four-28 in Produktion.[1] Der Neupreis betrug 575 US-Dollar.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 265 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 254. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 265 (englisch).
  2. a b George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 254. (englisch)