Hauptmenü öffnen

Detroit-Dearborn Motor Car Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Detroit-Dearborn Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1909
Auflösung 1910
Auflösungsgrund Bankrott
Sitz Dearborn, Michigan, USA
Branche Automobile

Detroit-Dearborn Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Edward Bland, Elmer W. Foster, Arthur E. Kiefer und Samuel D. Lapham gründeten das Unternehmen im Sommer 1909. Der Sitz war in Dearborn in Michigan. Am 15. November 1909 waren die ersten Prototypen fahrbereit. Konstrukteur war Paul Arthur, der vorher bei der Regal Motor Car Company tätig war. Der Markenname lautete Detroit-Dearborn. Ende 1910 folgte der Bankrott. Insgesamt entstanden 110 Fahrzeuge.

Vernon C. Fry übernahm die Reste und gründete die Vernon Motor Car Company.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot stand ein Modell in zwei Ausführungen. Ein Vierzylindermotor mit 35 PS Leistung trieb die Fahrzeuge an. Das Fahrgestell hatte 284 cm Radstand. Zwei Aufbauten standen zur Wahl. Der Tourenwagen-Roadster wurde Nike genannt und der Tourenwagen-Torpedo Minerva.

Übersicht über Pkw-Marken aus den USA, die mit Detroit beginnenBearbeiten

Marke Hersteller Vermarktungsbeginn Vermarktungsende Ort, Bundesstaat
Detroit Detroit Automobile Company 1899 1901 Detroit, Michigan
Detroit Wheeler Manufacturing Company 1904 1904 Detroit, Michigan
Detroit Detroit Motor Chassis Company 1912 1912 Detroit, Michigan
Detroit Detroit Motor Wagon Company 1912 1912 Detroit, Michigan
Detroit Detroit Cyclecar Company 1913 1914 Detroit, Michigan
Detroit Detroit Chassis Company 1915 1917 Detroit, Michigan
Detroit Electric Detroit Electric Car Company 1907 1939 Detroit, Michigan
Detroit Taxicab Detroit Taxicab & Transfer Company 1914 1915 Detroit, Michigan
Detroit-Dearborn Detroit-Dearborn Motor Car Company 1909 1910 Dearborn, Michigan

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 444 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 430 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 444 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 430 (englisch).