Hauptmenü öffnen

Courier Motor Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Courier Motor Company
Rechtsform Company
Gründung 1905
Auflösung 1905
Sitz Stoneham, Massachusetts, USA
Leitung Elliott C. Lee
Branche Automobile

Courier Motor Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Elliott C. Lee war Präsident der American Automobile Association. Er gründete 1905 das Unternehmen und übernahm dazu die Phelps Motor Vehicle Company. Der Sitz war in Stoneham in Massachusetts. Er setzte die Produktion von Automobilen fort, die als Courier vermarktet wurden. Im Dezember 1905 endete die Produktion.

Die Shawmut Motor Company übernahm das Werk.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell entsprach dem letzten Modell von Phelps. Es hatte einen Dreizylindermotor mit 24 PS Leistung. Das Fahrgestell hatte 269 cm Radstand. Der offene Tourenwagen bot Platz für fünf Personen.

Ein Modell mit einem Vierzylindermotor stand zwar im Katalog, wurde aber vermutlich nicht mehr hergestellt.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 382 und S. 1174 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1221. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 382 und S. 1174 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1221. (englisch)