Hauptmenü öffnen
Charles A. Stickney Company
Rechtsform Company
Gründung 1899
Auflösung 1915
Sitz Saint Paul, Minnesota, USA
Leitung Charles A. Stickney
Branche Motoren, Automobile

Charles A. Stickney Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1899 in Saint Paul in Minnesota gegründet. Es stellte Stationärmotoren her. 1914 entstanden außerdem Automobile. Der Markenname lautete Stickney. 1915 wurde das Unternehmen aufgelöst.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell wurde Motorette genannt. Es wurde zwar als Cyclecar bezeichnet, allerdings erfüllte es die Kriterien nicht. Ein selbst hergestellter Vierzylindermotor mit Wasserkühlung trieb die Fahrzeuge an. 69,85 mm Bohrung und 127 mm Hub ergaben 1947 cm³ Hubraum. Damit wurde das Hubraumlimit für Cyclecars von 1100 cm³ deutlich überschritten. Der Motor war mit 12/15 PS angegeben. Er trieb über ein Friktionsgetriebe und zwei Ketten die Hinterachse an. Das Fahrgestell hatte 305 cm Radstand und 102 cm Spurweite. Ein Roadster mit zwei Sitzen hintereinander, der vom hinteren Sitz aus gelenkt wurde, kostete 395 US-Dollar. Daneben gab es eine Ausführung als leichtes Nutzfahrzeug für 410 Dollar.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1403 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1515 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1403 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1515 (englisch).