Hauptmenü öffnen
Crown Motor Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1908
Auflösung 1910
Auflösungsgrund Übernahme durch Graves & Congdon
Sitz Amesbury, Massachusetts, USA
Leitung W. A. Shafer
Branche Automobile

Crown Motor Vehicle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde Anfang 1908 in Amesbury in Massachusetts gegründet. W. A. Shafer war Präsident, der vorher Händler für Fahrzeuge der Bartholomew Company war. J. R. Graves war Sekretär und Frank Dodge Schatzmeister. Die Produktion von Automobilen fand im Werk von Graves & Congdon im gleichen Ort statt. Der Markenname lautete Crown. 1910 schied Shafer aus. Daraufhin übernahm Graves & Congdon das Unternehmen. Die Fahrzeuge wurden danach inoffiziell Graves & Congdon genannt. Noch 1910 endete die Produktion.

Es gab keine Verbindungen zur Detroit Auto Vehicle Company und zur Crown Motor Car Company, die den gleichen Markennamen verwendeten.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen Highwheeler. Gemeinsamkeit aller Fahrzeuge war der luftgekühlte Zweizylindermotor mit 12 PS Leistung. Er war unter dem Sitz montiert und trieb über Ketten die Hinterachse an. Das Fahrgestell hatte gewöhnlich 188 cm Radstand, beim Special 203 cm Radstand. Die Aufbauten waren zweisitzige Runabouts.

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Ausführung Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1908–1909 Model A High Wheel 2 12 188 Runabout
1908–1909 Model A Special 2 12 203 Runabout
1910 Model A High Wheel 2 12 188 Runabout

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 398 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 353. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 398 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 353. (englisch)