Hauptmenü öffnen
Van Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1910
Auflösung 1912
Sitz Grand Haven, Michigan, USA
Leitung L. M. Strong
Branche Automobile

Van Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1910 in Grand Haven in Michigan gegründet. 1911 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Van. Im April 1912 endete die Produktion. Bis dahin entstanden nur wenige Fahrzeuge.

In dem Monat übernahmen J. A. Owen, H. M. Pierce und Frau L. M. Strong das Unternehmen. Die Frau wurde Präsidentin. Nach Unternehmensangaben war sie die erste Frau in so einer leitenden Position in der Automobilbranche. Der Plan war, die Produktion fortzusetzen und die Fahrzeuge als Pioneer anzubieten. Dazu kam es allerdings nicht mehr.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot stand nur das Model 22. Es hatte einen Vierzylindermotor mit OHV-Ventilsteuerung. Er leistete 22 PS. Er trieb über ein Dreiganggetriebe und eine Kardanwelle die Hinterachse an. Das Fahrgestell hatte 244 cm Radstand. Der einzige angebotene Aufbau war ein Roadster mit zwei Sitzen. Der Neupreis betrug 850 US-Dollar.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1492 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1652 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1492 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1652 (englisch).