Hauptmenü öffnen

Crescent Motor Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Crescent Motor Company
Rechtsform Company
Gründung 1912
Auflösung 1915
Sitz West Virginia, USA
Leitung
  • Ralph Northway
  • Frank W. Enslow
Branche Automobile

Crescent Motor Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Ralph Northway, der vorher bei der Ohio Motor Car Company tätig war, und Frank W. Enslow gründeten 1912 das Unternehmen. Der Sitz war im US-Staat West Virginia. Sie übernahmen die insolvente Ohio Motor Car Company sowie deren Werk in Carthage in Ohio. Sie setzten deren Produktion von Automobilen fort. Der Markenname lautete Crescent. 1914 endete die Produktion. 1915 übernahm die Puritan Machine Company die Reste des Unternehmens.

Es gab keine Verbindungen zu den anderen Herstellern von Fahrzeugen der Marke Crescent: Crescent Automobile & Supply Company und Crescent Motor Car Company.

FahrzeugeBearbeiten

Das Modell Ohio entsprach dem bisherigen Modell. Es hatte einen Vierzylindermotor mit 29 PS Leistung. Der Radstand betrug 295 cm. Der Aufbau als offener Tourenwagen bot Platz für fünf Personen.

Das Modell Royal kam dazu. Ein Sechszylindermotor der Northway Motors Corporation mit 38 PS Leistung trieb die Fahrzeuge an. Das Fahrgestell hatte 335 cm Radstand. Auch diese Wagen waren als fünfsitzige Tourenwagen karosseriert.

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1913–1914 Ohio 4 29 295 Tourenwagen 5-sitzig
1913–1914 Royal 6 38 335 Tourenwagen 5-sitzig

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 389–390 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 347. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 389–390 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 347. (englisch)