Hauptmenü öffnen
Burtt Manufacturing Company
Rechtsform Company
Gründung 1902
Auflösung 1914
Sitz Kalamazoo, Michigan, USA
Leitung
  • Frank Burtt
  • Warren B. Cannon
Branche Automobile

Burtt Manufacturing Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Frank Burtt und Warren B. Cannon gründeten 1902 das Unternehmen in Kalamazoo in Michigan. Sie begannen 1903 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Cannon. 1906 wurde ein größeres Werk gebaut. Im gleichen Jahr endete die Produktion. Danach entstanden noch Kupplungen und Ottomotoren namens Kalamazoo. Nach 1914 verliert sich die Spur des Unternehmens.

FahrzeugeBearbeiten

Von 1903 bis 1905 standen zwei Modelle im Sortiment. Das kleinere war ein Runabout. Ein Einzylindermotor mit 7 PS Leistung trieb ihn an. Der Radstand betrug 183 cm. Daneben gab es einen Tonneau. Sein Fahrgestell hatte 215 cm Radstand. Der Zweizylindermotor leistete 15 PS.

1906 gab es zwei neue Modelle. Sie waren als Tonneau mit seitlichem Einstieg karosseriert. Das Model 2 hatte einen Vierzylindermotor mit 50 PS Leistung und 305 cm Radstand. Das Model 3 war kleiner mit 264 cm Radstand und schwächer motorisiert mit einem 24 PS leistenden Zweizylindermotor.

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1903–1905 7 HP 1 7 183 Runabout
1903–1905 15 HP 2 15 215 Tonneau
1906 Model 2 4 50 305 Side Entrance Tonneau
1906 Model 3 2 24 264 Side Entrance Tonneau

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 252 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 245. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 252 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 245. (englisch)