Central Motor Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller

Central Motor Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.

Central Motor Company
Rechtsform Divisionale Organisation
Gründung 1911
Auflösung 1913
Sitz Detroit, Michigan, USA
Branche Automobilindustrie

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Detroit in Michigan. Es gehörte als divisionale Organisation zum Konzern United States Motor Company. 1911 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Titan. Entweder 1911[1][2] oder 1913[3] endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen ausschließlich Taxis, die überwiegend in New York eingesetzt wurden. Sie basierten auf Fahrgestellen von Brush und wurden im Brush-Werk in Detroit hergestellt. Während der Brush 224 cm Radstand hatte, ist für den Titan sowohl 203 cm als auch 224 cm Radstand überliefert. In jedem Fall ermöglichte dies einen geringen Wendekreis. Sie hatten einen Einzylindermotor mit Wasserkühlung. Damit sollten die Betriebskosten nur ein Drittel eines gewöhnlichen Taxis betragen. Der Neupreis betrug 850 US-Dollar.[3] Eine Abbildung zeigt ein Landaulet.[4]

LiteraturBearbeiten

  • George Nicholas Georgano (Herausgeber): The Complete Encyclopedia of Commercial Vehicles. Motorbooks International, Osceola 1979, ISBN 0-87341-024-6, S. 620 (englisch).
  • Albert Mroz: The Illustrated Encyclopedia of American Trucks and Commercial Vehicles. Krause Publications, Iola 1996, ISBN 0-87341-368-7, S. 379 (englisch).
  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1471 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. George Nicholas Georgano (Herausgeber): The Complete Encyclopedia of Commercial Vehicles. Motorbooks International, Osceola 1979, ISBN 0-87341-024-6, S. 620 (englisch).
  2. Albert Mroz: The Illustrated Encyclopedia of American Trucks and Commercial Vehicles. Krause Publications, Iola 1996, ISBN 0-87341-368-7, S. 379 (englisch).
  3. a b Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1471 (englisch).
  4. Brush Runabout. In: Automobile Quarterly Jahrgang 24.