Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

1960
Patrice Émery Lumumba
Patrice Lumumba wird erster Ministerpräsident des unabhängigen Kongo, und innerhalb von drei Monaten bei einem Staatsstreich gestürzt
Cassius Clay (Muhammad Ali)
Cassius Clay (später Muhammad Ali) holt Gold bei den Olympischen Spielen in Rom und wird Profiboxer
Besichtigung der Frack-Teile der U-2
Francis Gary Powers wird mit einer U-2 über dem Ural abgeschossen und in der Sowjetunion wegen Spionage verurteilt.
1960 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2713
Armenischer Kalender 1408–1409
Äthiopischer Kalender 1952–1953
Badi-Kalender 116–117
Bengalischer Kalender 1366–1367
Berber-Kalender 2910
Buddhistischer Kalender 2504
Burmesischer Kalender 1322
Byzantinischer Kalender 7468–7469
Chinesischer Kalender
 – Ära 4656–4657 oder
4596–4597
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Schwein (己亥, 36)–
Metall-Ratte (庚子, 37)

Französischer
Revolutionskalender
CLXVIIICLXIX
168–169
Hebräischer Kalender 5720–5721
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2016–2017
 – Shaka Samvat 1882–1883
Iranischer Kalender 1338–1339
Islamischer Kalender 1379–1380
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Shōwa 35
 – Kōki 2620
Koptischer Kalender 1676–1677
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4293
 – Juche-Ära 49
Minguo-Kalender 49
Olympiade der Neuzeit XVII
Seleukidischer Kalender 2271–2272
Thai-Solar-Kalender 2503

Das Jahr 1960 wird auch als Afrikanisches Jahr bezeichnet, weil gleich 18 afrikanische Kolonien die Unabhängigkeit von ihren Kolonialmächten erlangten: Kamerun, Togo, Madagaskar, die Republik Kongo, Benin, Niger, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Tschad, die Zentralafrikanische Republik, die Republik Kongo, Gabun, Senegal, Mali, Nigeria, Mauretanien sowie Britisch-Somaliland und Italienisch-Somaliland, die sich zum heutigen Somalia vereinigten.

In den USA beginnt mit der Wahl von John F. Kennedy zum Präsidenten eine neue Ära.

Inhaltsverzeichnis

EreignisseBearbeiten

JahreswidmungenBearbeiten

PolitikBearbeiten

JanuarBearbeiten

FebruarBearbeiten

MärzBearbeiten

AprilBearbeiten

MaiBearbeiten

JuniBearbeiten

JuliBearbeiten

AugustBearbeiten

SeptemberBearbeiten

OktoberBearbeiten

NovemberBearbeiten

DezemberBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

 
Europabrücke

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

KulturBearbeiten

 
Bate's Motel aus Alfred Hitchcocks Psycho
 
Single The Twist

GesellschaftBearbeiten

SportBearbeiten

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

KatastrophenBearbeiten

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

GeborenBearbeiten

JanuarBearbeiten

 
Marla Glen, 2003

FebruarBearbeiten

MärzBearbeiten

 
Peter F. Hamilton
 
Nena, 2013

AprilBearbeiten

 
Philipp von Belgien, 2008

MaiBearbeiten

 
Bono, 2009
 
Anne Clark, 2008

JuniBearbeiten

JuliBearbeiten

 
Harald Lesch, Juli 2005

AugustBearbeiten

 
José Luis Rodríguez Zapatero, 2011
 
Sean Penn, 2009

SeptemberBearbeiten

 
Kristin Halvorsen, 2009
 
Hugh Grant
 
Colin Firth, 2011

OktoberBearbeiten

NovemberBearbeiten

 
Julija Tymoschenko

DezemberBearbeiten

 
Julianne Moore
 
Daryl Hannah

Tag unbekanntBearbeiten

 
Dominic Miller und Sting auf dem Pori Jazz Festival 2006

GestorbenBearbeiten

JanuarBearbeiten

FebruarBearbeiten

MärzBearbeiten

 
Herbert O’Conor

AprilBearbeiten

MaiBearbeiten

 
Henry Whitehead um 1934

JuniBearbeiten

 
Józef Haller

JuliBearbeiten

 
Johann Gottfried Bischoff mit Frau Margarete, 1907
 
Hans Albers (links) und ein italienischer Tenor, 1924

AugustBearbeiten

 
Emil Strauß. Porträt von Ernst Würtenberger

SeptemberBearbeiten

OktoberBearbeiten

 
Abram Fjodorowitsch Joffe

NovemberBearbeiten

DezemberBearbeiten

 
Hermine Körner und Enkel Peter Götz

Tag unbekanntBearbeiten

NobelpreiseBearbeiten

MusikBearbeiten

WeblinksBearbeiten