Petra Emmerich-Kopatsch

deutsche Politikerin (SPD), MdL

Petra Emmerich-Kopatsch (* 19. September 1960 in Osterode am Harz)[1] ist eine deutsche Politikerin (SPD). Seit dem 1. November 2021 ist sie Bürgermeisterin der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld. Vorher war sie 18 Jahre lang Mitglied und zuletzt Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages.

Petra Emmerich-Kopatsch im November 2009

LebenBearbeiten

Nach ihrem Schulbesuch wurde sie zur Stoffprüferin/Chemie ausgebildet. Anschließend war sie bis 1985 in der Ausbildung zur Verfahrenstechnikerin. Von 1985 bis 1988 war sie Angestellte im Forschungslabor der P + S AG in Salzgitter. Ab 1989 war sie Angestellte und ab 1993 – nach Abschluss der Ausbildung zur Ingenieurin für Verfahrenstechnik – Leiterin der Fachkoordinierungsstelle Umwelttechnik des Landes Niedersachsen. Ab 1998 war sie zugleich Leiterin des Forums Mobilität Niedersachsen. Sie ist verheiratet und hat ein Kind.

Politische KarriereBearbeiten

Von 2001 bis 2021 saß Petra Emmerich-Kopatsch im Kreistag des Landkreises Goslar. Von 2003 bis 2021 war sie Mitglied des Niedersächsischen Landtags. Dort war sie Sprecherin der SPD-Fraktion für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien[2] und von 2017 bis 2021 Vizepräsidentin des Parlaments.

Emmerich-Kopatsch ist Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Goslar sowie Mitglied des Vorstands des SPD-Bezirks Braunschweig und des SPD-Parteirates.[3]

Bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen 2021 wurde sie in ihrer Heimatstadt Clausthal-Zellerfeld im ersten Wahlgang mit 60 % der Stimmen zur Bürgermeisterin gewählt.[4] Sie legte daraufhin ihr Landtagsmandat nieder; für sie rückte Andrea Kötter nach.[5]

Sonstige MitgliedschaftenBearbeiten

Petra Emmerich-Kopatsch ist Mitglied von ver.di und der AWO.

WeblinksBearbeiten

Commons: Petra Emmerich-Kopatsch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gabriele Andretta (Hrsg.), Referat für Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Protokoll: Landtag Niedersachsen. Handbuch des Niedersächsischen Landtages der 18. Wahlperiode. 2017 bis 2022, 1. Auflage, Hannover: Niedersächsischer Landtag, 2018, S. 41
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 8. Mai 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.spd-fraktion-niedersachsen.de Sprecherinnen und Sprecher der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag.
  3. Petra Emmerich-Kopatsch | Landtag Niedersachsen. Abgerufen am 16. September 2021.
  4. Wahlergebnis
  5. Ersatzpersonen (Nachrücker). Die Präsidentin des Niedersächsischen Landtages, abgerufen am 9. November 2021.