Petra Emmerich-Kopatsch

deutsche Politikerin (SPD), MdL

Petra Emmerich-Kopatsch (* 19. September 1960 in Osterode am Harz)[1] ist eine deutsche Politikerin (SPD). Seit dem 1. November 2021 ist sie Bürgermeisterin der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld. Vorher war sie 18 Jahre lang Mitglied und zuletzt Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages.

Petra Emmerich-Kopatsch im November 2009

Beruflicher WerdegangBearbeiten

Nach ihrem Schulbesuch wurde sie zur Stoffprüferin/Chemie ausgebildet. Anschließend war sie bis 1985 in der Ausbildung zur Verfahrenstechnikerin. Von 1985 bis 1988 war sie Angestellte im Forschungslabor der P + S AG in Salzgitter. Seit 1989 war sie Angestellte und seit 1993 – nach Abschluss der Ausbildung zur Ingenieurin für Verfahrenstechnik – Leiterin der Fachkoordinierungsstelle Umwelttechnik des Landes Niedersachsen, seit 1998 zugleich Leiterin des Forums Mobilität Niedersachsen.

Politische KarriereBearbeiten

Von 2001 bis 2021 saß Petra Emmerich-Kopatsch im Kreistag des Landkreises Goslar. Von 2003 bis 2021 war sie Mitglied des Niedersächsischen Landtags. Dort war sie Sprecherin der SPD-Fraktion für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien[2] und von 2017 bis 2021 Vizepräsidentin des Parlaments.

Emmerich-Kopatsch ist Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Goslar sowie Mitglied des Vorstands des SPD-Bezirks Braunschweig und des SPD-Parteirates.[3]

Bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen 2021 wurde sie in ihrer Heimatstadt Clausthal-Zellerfeld im ersten Wahlgang mit 60 % der Stimmen zur Bürgermeisterin gewählt.[4] Sie legte daraufhin ihr Landtagsmandat nieder; für sie rückte Andrea Kötter nach.[5]

Sonstige MitgliedschaftenBearbeiten

Petra Emmerich-Kopatsch ist Mitglied von ver.di und der AWO.

Sie ist verheiratet und hat ein Kind.

WeblinksBearbeiten

Commons: Petra Emmerich-Kopatsch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gabriele Andretta (Hrsg.), Referat für Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Protokoll: Landtag Niedersachsen. Handbuch des Niedersächsischen Landtages der 18. Wahlperiode. 2017 bis 2022, 1. Auflage, Hannover: Niedersächsischer Landtag, 2018, S. 41
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 8. Mai 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.spd-fraktion-niedersachsen.de Sprecherinnen und Sprecher der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag.
  3. Petra Emmerich-Kopatsch | Landtag Niedersachsen. Abgerufen am 16. September 2021.
  4. Wahlergebnis
  5. Ersatzpersonen (Nachrücker). Die Präsidentin des Niedersächsischen Landtages, abgerufen am 9. November 2021.