Basil Ruysdael

US-amerikanischer Schauspieler

Basil Ruysdael (* 24. Juli 1878 in Jersey City, New Jersey, USA; † 10. Oktober 1960 in Hollywood, Kalifornien, USA) war ein US-amerikanischer Opernsänger (Bass), Gesangspädagoge und Schauspieler.

LebenBearbeiten

Ruysdael war zuerst bei der Savage Opera Company tätig und ging 1907 nach Europa, um sich weiter ausbilden zu lassen. Von 1910 bis 1918 war er an der Metropolitan Opera, wo er vor allem italienische Opernpartien darbot. In der Zeit des Ersten Weltkrieges trat er mit Größen wie Enrico Caruso und Geraldine Farrar auf. Erst im Jahre 1918 begann Ruysdael seine Karriere als Schauspieler auf der New Yorker Bühne. Im Jahre 1923 übersiedelte er nach Kalifornien, wo er auch als Gesangspädagoge tätig war, zog aber später wieder nach Manhattan. Sein vielleicht bekanntester Schüler war der Opernsänger Lawrence Tibbett.

1929 trat Ruysdael als Polizeiermittler in der Komödie The Cocoanuts an der Seite der Marx Brothers erstmals in einem Hollywood-Film auf. In den folgenden 20 Jahren arbeitete er wieder in Manhattan als Schauspieler bei Theaterstücken, Radioproduktionen und gelegentlichen Filmen. Erst 1949 siedelte er nach Hollywood über, wo er in den folgenden elf Jahren bis zu seinem Tod ein vielbeschäftigter Nebendarsteller wurde. Häufig verkörperte er Autoritätsfiguren wie hochrangige Offiziere, Universitätsdekane, Priester, Bischöfe und Richter.

Ruysdael starb im Alter von 82 Jahren nach Komplikationen einer Operation im Krankenhaus in Hollywood. Er wurde im Lawn-Memorial-Park in Omaha beigesetzt.

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten