Hauptmenü öffnen

Frédéric Théllusson

Belgischer Autorennfahrer

Frédéric „Freddy“ Eugène Théllusson (* 23. Januar 1894 in Gistel; † 4. August 1960) war ein belgischer Autorennfahrer.

KarriereBearbeiten

Frédéric Thellusson war in seiner Karriere zweimal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start. 1926 war er Werksfahrer bei Officine Meccaniche und Partner von Renato Balestrero. Das Duo wurde im Rennen disqualifiziert. Ein Jahr später fiel er vorzeitig aus.

Zweimal war er auch beim Grand Prix des Frontières am Start. 1931 (Sieger Arthur Legat) wurde er Gesamtvierter[1]. Das Rennen 1932 - erneut siegte Arthur Legat - beendete er als Fünfter der Endwertung[2].

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1926 Italien 1861  Officine Meccaniche O.M. Tipo 665 Superba Italien  Renato Balestrero Disqualifiziert
1927 Fasto A3S Frankreich  "Brosselin" Ausfall Defekt

LiteraturBearbeiten

  • R. M. Clarke: Le Mans. Die Bentley & Alfa Years 1923–1939. Brocklands Books, Cobham 1999, ISBN 1-85520-465-7.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Grand Prix des Frontières 1931
  2. Grand Prix des Frontières 1931