Der 4. August ist der 216. Tag des gregorianischen Kalenders (der 217. in Schaltjahren), somit bleiben noch 149 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juli · August · September
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse Bearbeiten

Politik und Weltgeschehen Bearbeiten

 
1306: Wenzel III.
 
1347: Rodins Die Bürger von Calais (Plastik, 1895)
 
1578: Schlacht von Alcácer-Quibir
 
1627: Belagerung von La Rochelle
 
1704: Karte von Gibraltar
 
1870: Schlacht bei Weißenburg
 
1936: Ioannis Metaxas
 
1979: Flagge der Cook-Inseln

Wirtschaft Bearbeiten

Wissenschaft und Technik Bearbeiten

 
1851: David Livingstone

Kultur Bearbeiten

 
1897: Dama de Elche
  • 1897: In Spanien wird durch Zufall die Büste Dama de Elche gefunden, eine Skulptur der Iberer etwa aus dem 5. Jahrhundert v. Chr.
  • 1986: Aus der National Gallery of Victoria in Melbourne wird das Bild Die weinende Frau von Pablo Picasso gestohlen. Zu dem Diebstahl bekennt sich eine Gruppe namens Australian Cultural Terrorists, die damit gegen die australische Kulturpolitik protestieren will. Das Bild wird eine Woche später unversehrt wiedergefunden.

Gesellschaft Bearbeiten

 
1892: Lizzie Bordens ermordeter Vater
  • 1892: In ihrem Haus in Massachusetts werden die verstümmelten Leichen von Lizzie Bordens Eltern aufgefunden. Das führt in der Folge zu einem der berühmtesten Mordprozesse der Kriminalgeschichte.
  • 1971: In München findet der erste Banküberfall mit Geiselnahme in Deutschland durch Dimitri Todorov und einen Komplizen statt. Bei der anschließenden Befreiungsaktion kommen eine Geisel und ein Täter ums Leben.

Religion Bearbeiten

  • 1879: Die Enzyklika Aeterni patris Papst Leos XIII. stellt der „falschen“ Philosophie, die Ursprung privater wie sozialer Übel sei, die „gesunde“ entgegen, die den Glauben vorbereite, seine Annahme als vernünftig erweise, ihn tiefer erfassen lasse und verteidige.
  • 1903: Giuseppe Melchiore Sarto wird nach viertägigem Konklave zum Papst gewählt und nimmt den Namen Pius X. an.

Katastrophen Bearbeiten

 
1845: Strandung der Cataraqui
  • 1845: Bei der Strandung des britischen Auswandererschiffs Cataraqui an der tasmanischen Insel King Island, der schlimmsten Schiffskatastrophe in der Geschichte Australiens, sterben 399 Passagiere und Besatzungsmitglieder. Nur neun Überlebende können sich retten.
  • 1906: Der italienische Passagierdampfer Sirio rammt vor Cabo de Palos an der Südküste Spaniens ein Riff und kentert innerhalb weniger Minuten. 442 Passagiere und Besatzungsmitglieder ertrinken.
  • 1917: Beim Bruch der Tigra-Talsperre in Indien gibt es eine Flutwelle, bei der rund 1000 Menschen ums Leben kommen.
  • 2020: Bei einer Explosion in Beirut sterben mindestens 207 Menschen und mehr als 6500 Personen werden verletzt.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport Bearbeiten

  • 1956: Das Zentralstadion in Leipzig wird mit einer Kapazität von 100.000 Plätzen als bis dahin größtes Stadion der Welt eröffnet.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren Bearbeiten

Vor dem 18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Margarete von Sachsen (* 1469)

18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Johann August Ernesti (* 1707)
 
Wladimir Borowikowski (* 1757)
 
Stéphanie de Tascher de La Pagerie (* 1788)

19. Jahrhundert Bearbeiten

1801–1850 Bearbeiten

 
Karl Friedrich Hermann (* 1804)
 
Frederick T. Frelinghuysen (* 1817)

1851–1900 Bearbeiten

 
Knut Hamsun (* 1859)
 
Anna Blos (* 1866)
 
Werner von Fritsch (* 1880)
 
Samuel J. Tilden (* 1886)
 
Adolf Heusinger (* 1897)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1925 Bearbeiten

 
Louis Armstrong (* 1901)
 
Raoul Wallenberg (* 1912)
 
Helen Thomas (* 1920)

1926–1950 Bearbeiten

 
Frances E. Allen (* 1932)
 
Abdurrahman Wahid (* 1940)
 
Björn Hellberg (* 1944)

1951–1975 Bearbeiten

 
Alberto R. Gonzales (* 1955)
 
Barack Obama (* 1961)
 
Max Cavalera (* 1969)

1976–2000 Bearbeiten

 
Florian Silbereisen (* 1981)

21. Jahrhundert Bearbeiten

Gestorben Bearbeiten

Vor dem 16. Jahrhundert Bearbeiten

 
Otto V. († 1156)

16./17. Jahrhundert Bearbeiten

 
Juan Sebastián Elcano († 1526)

18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Georg Winckler († 1712)

19. Jahrhundert Bearbeiten

 
Adam Duncan († 1804)
 
Abolhassan Khan Ilchi († 1846)
 
Hans Christian Andersen († 1875)
 
Ernestine Rose († 1892)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1950 Bearbeiten

 
Barthold Jacob Lintelo de Geer van Jutphaas († 1903)
 
Ismail Enver Pascha († 1922)
 
Pearl White († 1938)

1951–2000 Bearbeiten

 
Ernst von Weizsäcker († 1951)
 
Ernst Bloch († 1977)
 
František Tomášek († 1992)

21. Jahrhundert Bearbeiten

 
Hirotsugu Akaike († 2009)

Feier- und Gedenktage Bearbeiten

  • Weitere Infos über kirchliche Gedenktage
    • Hl. Walburga, Ankunft der Gebeine in Münster (Deutschland) (katholisch)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 4. August – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien