Henri Cornet

französischer Radrennfahrer

Henri David Cornet, geboren als Henri David Jardi (* 4. August 1884 in Desvres; † 18. März 1941 in Prunay-le-Gillon) war ein französischer Radrennfahrer.

Henri Cornet Straßenradsport
Henri Cornet (ca. 1905)
Henri Cornet (ca. 1905)
Zur Person
Vollständiger Name Henri David Cornet
Spitzname Le Rigolo
Geburtsdatum 4. August 1884
Sterbedatum 18. März 1941
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Disziplin Straße / Bahn
Karriereende 1914
Letzte Aktualisierung: 20. September 2020

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Cornet wurde als Henri Jardy geboren. Mit Beginn seiner Aktivitäten als Radsportler nahm er den Nachnamen seines Großvaters Cornet an.[1]

Bekannt wurde Cornet, als er im Alter von knapp 20 Jahren die Tour de France 1904 gewann. Allerdings errang er diesen Sieg erst am grünen Tisch, als man den ersten vier des Gesamtklassements Betrug nachweisen konnte. Sie hatten Abkürzungen genommen oder die Strecke per Bahn zurückgelegt. Insgesamt wurden neun der insgesamt 27 Rennfahrer vier Monate nach Ende der Tour disqualifiziert, darunter Maurice Garin (Sieger der ersten Tour 1903), Lucien Pothier, César Garin und Hippolyte Aucouturier.[2]

Cornet ist mit einem Alter von 19 Jahren, 11 Monaten und 20 Tagen der jüngste Sieger der Tour de France (Stand 2020). 1905 belegte er bei der Fernfahrt Bordeaux–Paris Platz drei, im Jahr darauf gewann er Paris–Roubaix. Auf der Bahn war er ein starker Tandemfahrer.[3]

Wegen anhaltender Herzprobleme und wegen Ausbruchs des Ersten Weltkriegs beendete Henri Cornet seine Radsportlaufbahn im Jahre 1914.[3] Anschließend eröffnete er eine Werkstatt für Fahrräder und Automobile mit angeschlossenem Café.[1] Aus einer 1906 geschlossenen Ehe wurde er Vater von acht Kindern. Er starb 1941 im Krankenhaus an den Folgen einer Herzoperation. In Prunay-le-Gillon ist eine Straße nach ihm benannt.[4] Auf dem Friedhof des Ortes wurde 2012 eine Gedenktafel für ihn in Anwesenheit von Familienangehörigen enthüllt.[1][5][6]

ErfolgeBearbeiten

1904
1906


Grand Tour190419051906190719081909191019111912
  Tour de France1DNFDNF8DNF161228
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Henri Cornet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Cyclisme - Henri Cornet s’est installé dans la commune après la Première Guerre mondiale et y a ouvert un garage. In: lechorepublicain.fr. 5. September 2020, abgerufen am 20. September 2020.
  2. Henri Cornet eine fast vergessene Radsportlegende. In: sport-90.de. Abgerufen am 20. September 2020.
  3. a b 1904: Henri Cornet (Memento vom 23. März 2012 im Internet Archive)
  4. Henri Cornet. In: prunay-le-gillon.fr. Abgerufen am 20. September 2020 (französisch).
  5. Collectif Sarka-Spip: Prunay-le-Gillon (28) : cimetière - Cimetières de France et d'ailleurs. In: landrucimetieres.fr. Abgerufen am 20. September 2020 (französisch).
  6. Hommage à Henri Cornet, champion cycliste. In: lechorepublicain.fr. 22. Juli 2014, abgerufen am 20. September 2020.