Tour de France 1981

68. Austragung der Tour de France
Tour de France 1981 Cycling (road) pictogram.svg
Allgemeines
Ausgabe68. Tour de France
Rennserie1981 Super Prestige Pernod
Etappen25
Datum25. Juni – 19. Juli 1981
Gesamtlänge3.758 km
AustragungsländerFRA Frankreich
BEL Belgien
SUI Schweiz
StartNice
ZielParis
Teams15
Fahrer am Start150
Fahrer im Ziel121
Durchschnitts­geschwindigkeit39,012 km/h
Ergebnis
SiegerFRA Bernard Hinault (Renault-Elf-Gitane)
ZweiterBEL Lucien Van Impe (Boston-Mavic)
DritterFRA Robert Alban (La Redoute-Motobécane)
PunktewertungBEL Freddy Maertens (Boule d'Or-Sunair-Colnago)
BergwertungBEL Lucien Van Impe (Boston-Mavic)
NachwuchswertungNED Peter Winnen (Capri Sonne-Koga Miyata)
TeamwertungFRA Peugeot-Esso-Michelin
Route of the 1981 Tour de France.png
◀19801982▶
Commons-logo.svgDokumentation Wikidata-logo S.svg

Die 68. Tour de France fand vom 25. Juni bis 19. Juli 1981 statt und führte in 22 Etappen über 3756 km. Die Rundfahrt endete mit einem relativ deutlichen Sieg des Franzosen Bernard Hinault. Es nahmen 150 Rennfahrer an der Rundfahrt teil, von denen 121 klassifiziert wurden.

RennverlaufBearbeiten

Bereits nach dem Prolog übernahm der amtierende Weltmeister Hinault die Gesamtführung. Von den beiden Mannschaftszeitfahren profitierte der Niederländer Gerrie Knetemann, der nach den beiden Siegen seines Teams TI-Raleigh einige Tage des Gelbe Trikot tragen durfte.

Die erste Pyrenäenetappe gewann der Belgier Lucien Van Impe, durch seinen zweiten Platz bei dieser Etappe übernahm Hinault jedoch wieder die Gesamtführung und verteidigte sie bis zum Ziel in Paris. Bei den drei Einzelzeitfahren, die er allesamt gewann, baute er seinen Vorsprung sogar noch aus und gewann damit seine dritte Tour de France nach 1978 und 1979. Van Impe wurde mit fast einer Viertelstunde Rückstand zweiter, Vorjahressieger Joop Zoetemelk wurde Vierter.

Das Grüne Trikot sicherte sich Freddy Maertens, der nach seinen fünf Etappensiegen im Sprint fast doppelt so viele Punkte wie der Zweitplatzierte erreichte. Auch das Gepunktete Trikot ging mit Van Impe an einen Belgier.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Profi-Radsportteams (14)Saison einer Radsport-Mannschaft

EtappenlisteBearbeiten

 EtappeDatumEtappenortetypeLänge (km)Etappen­siegerGesamt­führender
Prolog 25. Jun.NiceNice5,8  Bernard Hinault  Bernard Hinault
1. a Etappe 26. Jun.NiceNice97  Freddy Maertens  Bernard Hinault
1. b Etappe 26. Jun.NiceNice40  TI-Raleigh-Creda  Gerrie Knetemann
2. Etappe 27. Jun.NiceMartigues254  Johan van der Velde  Gerrie Knetemann
3. Etappe 28. Jun.MartiguesNarbonne232  Freddy Maertens  Gerrie Knetemann
4. Etappe 29. Jun.NarbonneCarcassonne77,2  TI-Raleigh-Creda  Gerrie Knetemann
5. Etappe 30. Jun.Saint-Gaudens – Pla d'Adet117,5  Lucien Van Impe  Phil Anderson
6. Etappe 1. Jul.NayPau26,7  Bernard Hinault  Bernard Hinault
7. Etappe 2. Jul.PauBordeaux227  Urs Freuler  Bernard Hinault
8. Etappe 3. Jul.RochefortNantes182  Ad Wijnands  Bernard Hinault
4. JuliRuhetag in Nantes
9. Etappe 5. Jul.NantesLe Mans196,5  René Martens   Bernard Hinault
10. Etappe 6. Jul.Le MansAulnay-sous-Bois264  Ad Wijnands  Bernard Hinault
11. Etappe 7. Jul.CompiègneRoubaix246  Daniel Willems  Bernard Hinault
12. a Etappe 8. Jul.Roubaix  Groß-Brüssel107,3  Freddy Maertens  Bernard Hinault
12. b Etappe 8. Jul.  Groß-Brüssel  Circuit Zolder137,8  Eddy Planckaert  Bernard Hinault
13. Etappe 9. Jul.  Beringen  Hasselt157  Freddy Maertens  Bernard Hinault
14. Etappe 10. Jul.MulhouseMulhouse38,5  Bernard Hinault  Bernard Hinault
15. Etappe 11. Jul.BesançonThonon-les-Bains231  Sean Kelly   Bernard Hinault
16. Etappe 12. Jul.Thonon-les-BainsMorzine199,5  Robert Alban  Bernard Hinault
13. JuliRuhetag in Morzine
17. Etappe 14. Jul.MorzineAlpe d’Huez230,5  Peter Winnen  Bernard Hinault
18. Etappe 15. Jul.Le Bourg-d'Oisans – Les sept Laux131  Bernard Hinault  Bernard Hinault
19. Etappe 16. Jul.Veurey-VoroizeSaint-Priest117,5  Daniel Willems  Bernard Hinault
20. Etappe 17. Jul.Saint-PriestSaint-Priest46,5  Bernard Hinault  Bernard Hinault
21. Etappe 18. Jul.AuxerreFontenay-sous-Bois207  Johan van der Velde  Bernard Hinault
22. Etappe 19. Jul.Fontenay-sous-BoisParis186,8  Freddy Maertens  Bernard Hinault

EndergebnisseBearbeiten

 Gesamtwertung
FahrerLandTeamZeit
1. Bernard Hinault    FrankreichRenault-Elf-Gitane96 h 19 min 38 s
2. Lucien Van Impe    BelgienBoston-Mavic+ 14 min 34 s
3. Robert Alban   FrankreichLa Redoute-Motobécane+ 17 min 04 s
4. Joop Zoetemelk   NiederlandeTI-Raleigh-Creda+ 18 min 21 s
5. Peter Winnen    NiederlandeCapri Sonne-Koga Miyata+ 20 min 26 s
6. Jean-René Bernaudeau   FrankreichPeugeot-Esso-Michelin+ 23 min 02 s
7. Johan De Muynck   BelgienSplendor-Wickes Bouwmarkt+ 24 min 25 s
8. Sven-Åke Nilsson   SchwedenSplendor-Wickes Bouwmarkt+ 24 min 37 s
9. Claude Criquielion   BelgienSplendor-Wickes Bouwmarkt+ 26 min 18 s
10. Phil Anderson   AustralienPeugeot-Esso-Michelin+ 27 min 00 s
11. Alfons De Wolf   BelgienVermeer-Thijs+ 28 min 53 s
12. Johan van der Velde   NiederlandeTI-Raleigh-Creda+ 29 min 46 s
13. Marcel Tinazzi   FrankreichSem-France Loire-Campagnolo+ 30 min 03 s
14. Paul Wellens   BelgienBoule d'Or-Sunair-Colnago+ 32 min 09 s
15. Mariano Martínez   FrankreichLa Redoute-Motobécane+ 32 min 16 s
Quelle: ProCyclingStats


 Punktewertung
FahrerLandTeamPunkte
1. Freddy Maertens    BelgienBoule d'Or-Sunair-Colnago428 P.
2. William Tackaert   BelgienDAF Trucks-Côte d'Or-Gazelle222 P.
3. Bernard Hinault    FrankreichRenault-Elf-Gitane184 P.
4. Alfons De Wolf   BelgienVermeer-Thijs152 P.
5. Rudy Pevenage   BelgienCapri-Sonne-Koga Miyata147 P.


 Bergwertung
FahrerLandTeamPunkte
1. Lucien Van Impe    BelgienBoston-Mavic284 P.
2. Bernard Hinault    FrankreichRenault-Elf-Gitane222 P.
3. Jean-René Bernaudeau   FrankreichPeugeot-Esso-Michelin168 P.
4. Robert Alban   FrankreichLa Redoute-Motobécane134 P.
5. Sven-Åke Nilsson   SchwedenSplendor-Wickes Bouwmarkt95 P.


 Nachwuchswertung
FahrerLandTeamZeit
1. Peter Winnen    NiederlandeCapri Sonne-Koga Miyata96 h 40 min 04 s
2. Claude Criquielion   BelgienSplendor-Wickes Bouwmarkt+ 5 min 52 s
3. Phil Anderson   AustralienPeugeot-Esso-Michelin+ 6 min 26 s
4. Jean-François Rodriguez   FrankreichRenault-Elf-Gitane+ 18 min 06 s
5. Graham Jones   Vereinigtes KönigreichPeugeot-Esso-Michelin+ 20 min 40 s


 Mannschaftswertung
TeamLandZeit
1. Peugeot-Esso-Michelin   Frankreich399 h 30 min 24 s
2. Renault-Elf-Gitane   Frankreich+ 11 min 20 s
3. Capri Sonne-Koga Miyata   Belgien+ 26 min 46 s
4. La Redoute-Motobécane   Frankreich+ 42 min 49 s
5. Sem-France Loire-Campagnolo   Frankreich+ 45 min 53 s


WeblinksBearbeiten

Commons: Tour de France 1981 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien