Hauptmenü öffnen
Gelbe Rückennummer

Die Mannschaftswertung der Tour de France wird seit dem Jahr 1930 geführt.

Für die Teamwertung werden die Zeiten der jeweils drei bestplatzierten Fahrer pro Mannschaft einer Etappe addiert. Sobald eine Mannschaft weniger als drei Fahrer an den Start einer Etappe bringt, wird sie automatisch aus der Wertung gestrichen, da sie nicht mehr gewertet werden kann. Um das Gesamtergebnis zu erhalten, werden die Zeiten jeder Etappe summiert.

Für den Gesamtsieg in der Mannschaftswertung bekommt das Team 50.000 €.

Bis 1990 war die führende Mannschaft an gelben Radmützen zu erkennen. Seit 2006 trägt das beste Team gelbe Rückennummern.[1] Ab 2012 besteht darüber hinaus das Recht – nicht aber die Pflicht – gelbe Helme als Auszeichnung zu tragen.[2][3]

Bis zum Jahre 1961 traten die Fahrer in Nationalmannschaften an, seit 1962 dann in gesponserten Mannschaften. Rekordsieger bei den Nationalteams sind Belgien und Frankreich mit jeweils zehn Siegen. Bei den gesponserten Teams liegt Mercier mit fünf Siegen vor dem deutschen T-Mobile Team, KAS und Movistar, welche vier Siege errungen haben. Dabei ist T-Mobile das einzige Team, welches drei Siege in Folge schaffte.

Liste der Sieger der MannschaftswertungBearbeiten

Sieger seit 2017
Jahr Sieger Land
2019 Movistar Team Spanien 
2018 Movistar Team Spanien 
2017 Team Sky Vereinigtes Konigreich 
Sieger 1997–2016
Jahr Sieger Land
2016 Movistar Team Spanien 
2015 Movistar Team Spanien 
2014 ag2r La Mondiale Frankreich 
2013 Team Saxo-Tinkoff Danemark 
2012 RadioShack-Nissan Luxemburg 
2011 Team Garmin-Cervélo Vereinigte Staaten 
2010 Team RadioShack Vereinigte Staaten 
2009 Team Astana Kasachstan 
2008 Team CSC-Saxo Bank Danemark 
2007 Discovery Channel Vereinigte Staaten 
2006 Team T-Mobile Deutschland 
2005 Team T-Mobile Deutschland 
2004 Team T-Mobile Deutschland 
2003 Team CSC Danemark 
2002 ONCE Spanien 
2001 Kelme-Costa Blanca Spanien 
2000 Kelme Spanien 
1999 Banesto Spanien 
1998 Équipe Cofidis Frankreich 
1997 Team Telekom Deutschland 
Sieger 1977–1996
Jahr Sieger Land
1996 Festina Frankreich 
1995 ONCE Spanien 
1994 Festina Frankreich 
1993 Carrera Italien 
1992 Carrera Italien 
1991 Banesto Spanien 
1990 Z Frankreich 
1989 PDM-Concorde Niederlande 
1988 PDM-Concorde Niederlande 
1987 Système U Frankreich 
1986 La Vie Claire Frankreich 
1985 La Vie Claire Frankreich 
1984 Renault-Elf Frankreich 
1983 Ti-Raleigh Niederlande 
1982 Coop-Mercier Frankreich 
1981 Peugeot-Esso Frankreich 
1980 Miko-Mercier Frankreich 
1979 Renault-Gitane Frankreich 
1978 Miko-Mercier Frankreich 
1977 Ti-Raleigh Niederlande 
Sieger 1957–1976
Jahr Sieger Land
1976 KAS Spanien 1945 
1975 GAN-Mercier Frankreich 
1974 KAS Spanien 1945 
1973 BIC Frankreich 
1972 GAN-Mercier Frankreich 
1971 BIC Frankreich 
1970 Salvarani Italien 
1969 Faema Italien 
1968 Spanien 1945  Spanien
1967 Frankreich  Frankreich
1966 KAS Spanien 1945 
1965 KAS Spanien 1945 
1964 Pelforth-Sauvage Frankreich 
1963 Saint-Raphaël-Gitane Frankreich 
1962 Saint-Raphaël-Helyett Frankreich 
1961 Frankreich  Frankreich
1960 Frankreich  Frankreich
1959 Belgien  Belgien
1958 Belgien  Belgien
1957 Frankreich  Frankreich
Sieger 1930–1956
Jahr Sieger
1956 Belgien  Belgien
1955 Frankreich  Frankreich
1954 Schweiz  Schweiz
1953 Niederlande  Niederlande
1952 Italien  Italien
1951 Frankreich  Frankreich
1950 Belgien  Belgien
1949 Italien  Italien
1948 Belgien  Belgien
1947 Italien  Italien
1939 Belgien  Belgien
1938 Belgien  Belgien
1937 Frankreich  Frankreich
1936 Belgien  Belgien
1935 Belgien  Belgien
1934 Frankreich  Frankreich
1933 Frankreich  Frankreich
1932 Italien 1861  Italien
1931 Belgien  Belgien
1930 Frankreich  Frankreich

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. letour.fr vom 28. Juni 2011: Five good reasons to follow the team classification (Memento des Originals vom 22. Oktober 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.letour.fr
  2. Team Standings: Sky's Yellow Helmet auf letour.fr (Memento des Originals vom 5. Juli 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.letour.fr abgerufen am 2. August 2012
  3. cyclingnews.com vom 1. Juli 2012: RadioShack-Nissan aims to defend yellow with stage win