Liste der Überquerungen des Col d’Aspin im Rahmen der Tour de France

Wikimedia-Liste

Insgesamt wurde der Col d’Aspin im Rahmen der Tour de France 75-mal überquert.

Aufgrund der beiden Weltkriege fand die Tour de France in den Jahren von 1915 bis 1918 sowie 1940 bis 1946 nicht statt.[1][2]

ÜberquerungenBearbeiten

Jahr Etappe Bergwertung Auffahrt Erster Fahrer
1910 10. Etappe - Ost Frankreich  Octave Lapize
1911 10. Etappe - Ost Frankreich  Paul Duboc
1912 10. Etappe - Ost Belgien  Louis Mottiat
1913 6. Etappe - West Belgien  Philippe Thys
1914 6. Etappe - West Belgien  Firmin Lambot
1919 6. Etappe - West Frankreich  Honoré Barthélémy
1920 6. Etappe - West Belgien  Firmin Lambot
1921 6. Etappe - West Belgien  Hector Heusghem
1922 6. Etappe - West Frankreich  Jean Alavoine
1923 6. Etappe - West Frankreich  Robert Jacquinot
1924 6. Etappe - West Italien  Ottavio Bottecchia
1925 8. Etappe - West Belgien  Omer Huyse
1926 10. Etappe - West Belgien  Lucien Buysse
1927 11. Etappe - West Luxemburg  Nicolas Frantz
1933 17. Etappe - Ost Spanien  Vicente Trueba
1934 17. Etappe - Ost Frankreich  Antonin Magne
1935 16. Etappe - Ost Belgien  Félicien Vervaecke
1936 16. Etappe - Ost Frankreich  Yvan Marie
1937 15. Etappe - Ost Spanien  Julián Berrendero
1938 8. Etappe - West Italien  Gino Bartali
1939 9. Etappe - West Belgien  Edward Vissers
1947 15. Etappe 1. Kategorie Ost Frankreich  Jean Robic
1948 8. Etappe 2. Kategorie West Frankreich  Jean Robic
1949 11. Etappe 2. Kategorie West Frankreich  Apo Lazaridès
1950 11. Etappe 2. Kategorie West Frankreich  Kléber Piot
1951 14. Etappe 2. Kategorie West Frankreich  Fausto Coppi
1952 17. Etappe 2. Kategorie Ost Frankreich  Raphaël Géminiani
1953 11. Etappe 2. Kategorie West Frankreich  Jean Robic
1954 12. Etappe 2. Kategorie West Frankreich  Louison Bobet
1955 17. Etappe 2. Kategorie West Luxemburg  Charly Gaul
1956 12. Etappe 2. Kategorie West Italien  Nino Defilippis
1958 14. Etappe 2. Kategorie West Spanien  Federico Bahamontes
1959 11. Etappe 2. Kategorie West Frankreich  Jean Dotto
1960 11. Etappe 2. Kategorie West Schweiz  Kurt Gimmi
1961 17. Etappe 2. Kategorie Ost Frankreich  Marcel Queheille
1962 12. Etappe 3. Kategorie West Spanien  Federico Bahamontes
1963 11. Etappe 2. Kategorie West Frankreich  Guy Ignolin
1964 16. Etappe 2. Kategorie Ost Spanien  Julio Jiménez
1969 17. Etappe 2. Kategorie Ost Spanien  Joaquim Galera
1970 18. Etappe 1. Kategorie Ost Italien  Primo Mori
1971 16. Etappe (16a) 2. Kategorie Ost Belgien  Lucien Van Impe
1972 8. Etappe 2. Kategorie West Belgien  Roger Swerts
1973 14. Etappe 2. Kategorie Ost Spanien  José Manuel Fuente
1974 17. Etappe 2. Kategorie Ost Frankreich  Jean-Pierre Danguillaume
1975 11. Etappe 2. Kategorie West Belgien  Lucien Van Impe
1976 15. Etappe 2. Kategorie Ost Niederlande  Gerben Karstens
1977 2. Etappe 2. Kategorie Ost Spanien  Luis Balagué
1978 11. Etappe 2. Kategorie West Frankreich  Michel Laurent
1979 3. Etappe 1. Kategorie Ost Frankreich  René Bittinger
1980 13. Etappe 1. Kategorie West Frankreich  Raymond Martin
1982 13. Etappe 1. Kategorie West Frankreich  Michel Laurent
1983 10. Etappe 1. Kategorie West Kolumbien  José Patrocinio Jiménez
1985 17. Etappe 2. Kategorie Ost Spanien  José del Ramo
1986 13. Etappe 1. Kategorie West Frankreich  Dominique Arnaud
1988 15. Etappe 1. Kategorie Ost Kolumbien  Samuel Cabrera
1989 10. Etappe 2. Kategorie West Vereinigtes Konigreich  Robert Millar
1990 16. Etappe 1. Kategorie Ost Italien  Claudio Chiappucci
1991 13. Etappe 2. Kategorie West Italien  Claudio Chiappucci
1994 12. Etappe 1. Kategorie Ost Frankreich  Richard Virenque
1995 15. Etappe 1. Kategorie Ost Frankreich  Richard Virenque
1997 9. Etappe 2. Kategorie West Frankreich  Pascal Hervé
1998 10. Etappe 1. Kategorie West Italien  Rodolfo Massi
1999 16. Etappe 1. Kategorie Ost Italien  Mariano Piccoli
2001 14. Etappe 1. Kategorie Ost Vereinigte Staaten  Bobby Julich
2003 15. Etappe 1. Kategorie Ost Frankreich  Sylvain Chavanel
2004 12. Etappe 1. Kategorie Ost Danemark  Michael Rasmussen
2006 11. Etappe 1. Kategorie West Deutschland  Fabian Wegmann
2008 9. Etappe 1. Kategorie Ost Italien  Riccardo Riccò
2009 9. Etappe 1. Kategorie Ost Italien  Franco Pellizotti
2010 16. Etappe 1. Kategorie Ost Frankreich  Anthony Charteau
2012 16. Etappe 1. Kategorie West Frankreich  Thomas Voeckler
2015 11. Etappe 1. Kategorie Ost Irland  Daniel Martin
2016 7. Etappe 1. Kategorie Ost Vereinigtes Konigreich  Steve Cummings
2018 19. Etappe 1. Kategorie Ost Frankreich  Julian Alaphilippe
2022 17. Etappe 1. Kategorie Ost Frankreich  Thibaut Pinot

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Le col d'Aspin dans le Tour de France depuis 1947. Abgerufen am 28. Juni 2022.
  2. Le col d'Aspin. Abgerufen am 28. Juni 2022.