Bahrain Victorious

Bahrain Victorious ist ein Radsportteam aus Bahrain.

Bahrain Victorious
Teamdaten
UCI-Code TBV
Nationalität BahrainBahrain Bahrain
Lizenz UCI World Team
Betreiber Bahrain World Tour Cycling Team
Erste Saison 2017
Disziplin Straße
Radhersteller Merida
Sportl. Leiter SlowenienSlowenien Gorazd Štangelj
Namensgeschichte
Jahre Name
2017–2019
2020
2021
Bahrain-Merida
Bahrain-McLaren
Bahrain Victorious
Website
www.bahraincyclingteam.com

Das Team erhielt ab dem ersten Jahr seines Bestehens, der Saison 2017, eine Lizenz als UCI WorldTeam. Neben Bahrain wurde der taiwanische Radhersteller Merida zweiter Namenssponsor und Radausrüster.

Die Gründung der Mannschaft und ihre Lizenzierung durch die Union Cycliste Internationale wurde von Menschenrechtsgruppen kritisiert, die dem Gründer des Teams Prinz Nasser die Verwicklung in schwerste Menschenrechtsverletzungen, einschließlich Folter vorwerfen und das Projekt als Whitewashing bezeichneten.[1]

Ende 2018 wurde die McLaren Technology Group über ihre Tochtergesellschaft McLaren Applied Technologies 50%iger Anteilseigner des Teambetreibers Bahrain World Tour Cycling Team. Die Schwerpunkte der Partnerschaft lagen in den Bereichen technische Zusammenarbeit, "Human High Performance" und Marketing.[2] Nachdem McLaren aufgrund der COVID-19-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geriet, wurde dieses Cosponsoring zum Saisonende 2020 wieder eingestellt.[3]

Platzierungen in UCI-RanglistenBearbeiten

UCI World Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2017 14. Italien  Vincenzo Nibali (5.)
2018 7. Spanien  Ion Izagirre (23.)

UCI World Ranking

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2019 13. Italien  Vincenzo Nibali (32.)
2020 13. Spanien  Mikel Landa (39.)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rights groups urge sponsors not to back Bahrain WorldTour team. cyclingtips.com, 7. Juli 2016, abgerufen am 2. Januar 2017 (englisch).
  2. McLaren steigt beim Radsport-Team Bahrain-Merida ein. In: eurosport.de. 12. Dezember 2018, abgerufen am 3. November 2019.
  3. Bahrain verliert McLaren als Co-Sponsor. In: radsport-news.com. 26. August 2020, abgerufen am 10. Januar 2021.