Sonny Colbrelli

italienischer Radrennfahrer

Sonny Colbrelli (* 17. Mai 1990 in Desenzano del Garda) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Sonny Colbrelli
Sonny Colbrelli (2020)
Sonny Colbrelli (2020)
Zur Person
Geburtsdatum 17. Mai 1990 (32 Jahre)
Nation Italien Italien
Disziplin Straße
Fahrertyp Sprinter, Klassikerfahrer
Körpergröße 176 cm
Renngewicht 74 kg
Internationale Team(s)
2012–2016
2017–2022
Colnageo / Bardiani
Bahrain
Wichtigste Erfolge
Paris–Roubaix 2021
Gesamtwertung Benelux Tour 2021
European champion jersey 2016.svg EM – Straßenrennen 2021
Letzte Aktualisierung: 30. Oktober 2022

Sportlicher WerdegangBearbeiten

Colbrelli schloss sich 2012 dem Professional Continental Team Colnago-CSF Inox an, bei dem er in den beiden Vorjahren jeweils zum Saisonende als Stagiaire fuhr. Sein Durchbruch gelang ihm im Jahr 2014, als er bei den Straßenweltmeisterschaften in Ponferrada als bester Italiener Rang 13 belegte und die italienischen Eintagesrennen Giro dell’Appennino, Memorial Marco Pantani, GP Industria & Commercio di Prato und Coppa Sabatini jeweils im Sprint gewann.[1]

Im Jahr 2016 gewann er unter anderem den GP di Lugano, die Coppa Agostoni, Tre Valli Varesine und erneut die Coppa Sabatini, dazu wurde er Dritter beim Amstel Gold Race. Zur Saison 2017 erhielt er einen Zweijahresvertrag beim neugegründeten UCI WorldTeam Bahrain-Merida[2], heute Bahrein-Victorious. Im selben Jahr gewann er eine Etappe von Paris–Nizza sowie das belgische Eintagesrennen der Pfeil von Brabant.

2018 entschied er eine Etappe der Tour de Suisse für sich. Sowohl 2017 wie 2018 siegte er bei der Coppa Bernocchi. 2018 sowie 2019 gelangen Colbrelli weitere Etappenerfolge, darunter bei der Deutschland Tour 2019, wo er auch die Punktewertung gewann, nachdem er bei weiteren Etappen den zweiten Platz belegt hatte. Im Jahr 2020 gewann er einzig eine Etappe der Route d’Occitanie.

2021 wurde zum bisher erfolgreichsten Jahr seiner Karriere. Colbrelli wurde italienischer Meister, konnte die Gesamtwertung der Benelux Tour für sich entscheiden, wurde Europameister bei den UEC-Straßen-Europameisterschaften in Trient und siegte beim Klassiker Paris–Roubaix im Sprint einer Dreiergruppe.

Im März 2022 belegte er bei der ersten Etappe der Katalonien-Rundfahrt Platz zwei, brach aber kurz nach der Zielankunft bewusstlos zusammen. Erst kurz zuvor war bei ihm eine Bronchitis diagnostiziert worden. Er wurde ins Krankenhaus von Girona transportiert.[3] Schon nach wenigen Tagen kündigte er seine Rückkehr ins Peloton an.[4] Ende März 2022 wurde ihm in der Universitätsklinik von Padua ein subkutaner Defibrillator implantiert. Das Gerät soll – so seine Ärzte – den Herzrhythmus korrigieren, wenn es im Extremfall nötig ist.[5]

Im Oktober 2022 teilte Colbrelli mit, dass er die Hoffnung aufgegeben habe in den Leistungssport zurückzukehren, und er beendete seine Karriere als Aktiver. Er werde eine Tätigkeit im Stab seines Team Bahrain Victorious übernehmen.[6]

ErfolgeBearbeiten

2010

2012

2014

2015

2016

 
Colbrelli im Trikot des Italienischen Meisters auf der 5. Etappe der BeneluxTour, 2021

2017

2018

2019

2020

2021

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour20122013201420152016201720182019202020212022
  Giro d’ItaliaGiro100889410095
  Tour de FranceTour122109859352
  Vuelta a EspañaVuelta

WeblinksBearbeiten

Commons: Sonny Colbrelli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Colbrelli feiert dritten Sieg in drei Wochen. In: radsport-news.com. 9. Oktober 2014, abgerufen am 15. Februar 2017.
  2. Thwaites von Bora-Argon 18 zu Dimension Data. In: radsport-news.com. 28. August 2016, abgerufen am 15. Februar 2017.
  3. lwö: Herzanfall: Radprofi Sonny Colbrelli bricht nach Zielsprint zusammen. In: welt.de. 22. März 2022, abgerufen am 23. März 2022.
  4. Joachim Logisch: Colbrelli kündigt nach Herzstillstand schon wieder Rückkehr an. In: radsport-news.com. 22. März 2022, abgerufen am 25. März 2022.
  5. Defibrillator implantiert: Colbrelli beginnt Rehabilitation. In: radsport-news.com. 2. April 2022, abgerufen am 2. April 2022.
  6. Colbrelli muss nach Herzstillstand seine Karriere beenden. In: radsport-news.com. 30. Oktober 2022, abgerufen am 30. Oktober 2022.