Vermeer-Thijs

belgisches Radsportteam

Vermeer-Thijs war ein belgisches Radsportteam, das von 1978 bis 1982 bestand.

Vermeer-Thijs
Teamdaten
Nationalität BelgienBelgien Belgien
Erste Saison 1978
Letzte Saison 1982
Disziplin Straße
Radhersteller Colnago (1978–1980)
Gios (1981–1982)
Personal
Team-Manager Lucien Willekens
Frans Verbeeck
Roger Swerts
Namensgeschichte
Jahre Name
1978
1979
1980
1981–1982
Mini Flat–Boule d'Or–Colnago
Mini Flat–V.D.B.–Pirelli
Vermeer–Thijs–Mini Flat
Vermeer–Thijs

GeschichteBearbeiten

Das Team wurde 1978 unter der Leitung von Lucien Willekens gegründet.[1] Es war der Nachfolger vom Team Maes Pils. In den ersten Jahren wurde überwiegend Ergebnisse bei belgischen Rennen erzielt, unter anderem 1979 bei Kuurne–Brüssel–Kuurne und 1980 bei Halle–Ingooigem. Wichtigste Erfolge waren 1981 bei Mailand-Sanremo[2], zwei Etappen bei der Tour de Suisse, die Drei Tage von De Panne und die Teilnahme bei der Tour de France mit einem 11. Platz in der Gesamtwertung[3] . Bei der erneuten Teilnahme bei der Tour de France 1982 konnte das Team zwei Etappensiegen feiern. Außerdem konnte noch der zweite Platz bei Lüttich–Bastogne–Lüttich erreicht werden. Zum Ende der Saison 1982 löste sich das Team auf.

ErfolgeBearbeiten

1978

1979

1980

1981

1982

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour19811982
  Tour de France1131

Monumente-des-Radsports-PlatzierungenBearbeiten

Monument des Radsports19781979198019811982
Mailand–Sanremo1735115
Flandern-Rundfahrt411411718
Paris–Roubaix7171013
Lüttich–Bastogne–Lüttich19242
Lombardei-Rundfahrt13

Bekannte ehemalige FahrerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mini Flat-Boule d'Or-Colnago 1978. In: memoire-du-cyclisme.eu. Abgerufen am 8. August 2020 (französisch).
  2. Ergebnis Mailand-San Remo 1981. In: bikeraceinfo.com. Abgerufen am 8. August 2020 (englisch).
  3. Alfons De Wolf Tour de France 1981. In: histo.letour.fr. Abgerufen am 8. August 2020 (französisch).