Hauptmenü öffnen
Paris–Roubaix 1980 Cycling (road) pictogram.svg
Allgemeines
Ausgabe78. Paris–Roubaix
Rennserie
Datum13. April 1980
Gesamtlänge264 km
AustragungslandFRA Frankreich
StartCompiègne
ZielRoubaix
Teams15
Fahrer am Start164
Fahrer im Ziel31
Durchschnitts­geschwindigkeit43,105 km/h
Ergebnis
SiegerITA Francesco Moser (Sanson-Campagnolo)
ZweiterFRA Gilbert Duclos-Lassalle (Peugeot-Esso-Michelin)
DritterGER Dietrich Thurau (Puch-Campagnolo-Sem)
◀ 19791981 ▶
Dokumentation Wikidata-logo S.svg

Das Eintagesrennen Paris–Roubaix 1980 war die 78. Austragung des Radsportklassikers und fand am Sonntag, den 13. April 1980, statt.

Das Rennen führte von Compiègne, rund 80 Kilometer nördlich von Paris, nach Roubaix, wo es im Vélodrome André-Pétrieux endete. Die gesamte Strecke war 264 Kilometer lang.[1] Es starteten 164 Fahrer, von denen sich 31 platzieren konnten. Der Sieger Francesco Moser absolvierte das Rennen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 43,015 km/h.[2]

Während des Rennens war es sonnig. 90 Kilometer vor dem Ziel drückte Dietrich Thurau auf das Tempo. René Bittinger, Francesco Moser, Gilbert Duclos-Lassalle und Roger De Vlaeminck blieben ihm auf den Fersen, Bittinger hatte bald darauf einen Platten, so auch De Vlaeminck, der zudem stürzte. Auch Duclos-Lassalle stürzte auf einem Pavé-Sektor, begann jedoch eine verbissene Jagd auf Thurau und Moser. Thurau konnte Mosers Tempo nicht mithalten und wurde schließlich von Duclos-Lassalle überholt. Moser erreichte die Radrennbahn in Roubaix mit einem Vorsprung von nahezu zwei Minuten auf den Zweiten. Er gewann zum dritten Mal das Rennen und zog damit mit Octave Lapize, Gaston Rebry und Rik Van Looy gleich.[2]

RadsportteamsBearbeiten

Profi-Radsportteams (15)
  1.   Sanson-Campagnolo
  2.   Peugeot-Esso-Michelin
  3.   Puch-Campagnolo-Sem
  4.   Renault-Gitane
  5.   IJsboerke-Warncke Eis
  6.   Boule d'Or-Sunair-Colnago
  7.   DAF Trucks-Lejeune
  8.   TI-Raleigh-Creda
  9.   Safir-Ludo
  10.   La Redoute-Motobécane
  11.   Miko-Mercier-Vivagel
  12.   Vermeer-Thijs-Mini-Flat
  13.   Marc-Carlos-V.R.D.-Woningbouw
  14.   HB Alarmsystemen
  15.   Boston-IFI-Mavic
 

GesamtwertungBearbeiten

 
Francesco Moser (2014)
 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Francesco Moser Sanson-Campagnolo6 h 07 min 28 s
2.   Gilbert Duclos-Lassalle Peugeot-Esso-Michelin+ 1 min 48 s
3.   Dietrich Thurau Puch-Campagnolo-Sem+ 3 min 30 s
4.   Bernard Hinault Renault-Gitane+ 6 min 05 s
5.   Marc Demeyer IJsboerke-Warncke Eis+ 6 min 05 s
6.   Alfons De Wolf Boule d'Or-Sunair-Colnago+ 6 min 05 s
7.   Daniel Willems IJsboerke-Warncke Eis+ 6 min 05 s
8.   William Tackaert DAF Trucks-Lejeune+ 8 min 37 s
9.   Ludo Peeters IJsboerke-Warncke Eis+ 9 min 35 s
10.   Piet van Katwijk TI-Raleigh-Creda+ 10 min 38 s
Quelle: ProCyclingStats Cycling Archives


EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paris - Roubaix 1980. In: radsportseiten.net. Abgerufen am 15. Juni 2015 (englisch).
  2. a b 1980 Paris - Roubaix bicycle race complete results. In: BikeRaceInfo. Abgerufen am 15. Juni 2015 (englisch).