Hauptmenü öffnen
Rennergebnis
Sieger Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Hippolyte Aucouturier 8h 14' 30"
2. Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) César Garin gl. Zeit
3. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Lucien Pothier + 2:50 min
4. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Édouard Wattelier + 12:50 min
5. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Léon Georget gl. Zeit
6. BelgienBelgien Aloïs Catteau + 15:40 min
7. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Eugène Christophe + 17:30 min
8. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Paul Trippier + 23:30 min
9. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Émile Pagie + 27:30 min
10. BelgienBelgien Julien Lootens gl. Zeit
Hippolyte Aucouturier (1901)

Das Eintagesrennen Paris–Roubaix 1904 war die neunte Austragung des Radsportklassikers und fand am Sonntag, den 3. April 1904, statt.

Das Rennen ging von Chatou aus über 268 Kilometer.[1] Die bisher übliche Führung durch Schrittmacher war ab dieser Austragung verboten. Es starteten 64 Radrennfahrer, von denen sich 42 platzieren konnten. Der Sieger Hippolyte Aucouturier, der das Rennen schon im Jahr zuvor gewonnen hatte, absolvierte das Rennen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 32,518 Kilometern pro Stunde. Es herrschte Rückenwind, und bei der Fahrt über die Abschnitte mit Kopfsteinpflaster regnete es.[2]

Aucouturier und César Garin erreichten das Vélodrome roubaisien gemeinsam, und Aucouturier gewann das Rennen im Zielsprint vor leeren Ränge, da die Fahrer wegen des Rückwindes eine Stunde früher eingetroffen waren als vorhergesagt und die Zuschauer noch bei Tisch saßen.[3] Édouard Wattelier und Léon Georget stürzten während der Befahrung der Bahn.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paris - Roubaix 1904. In: radsportseiten.net. Abgerufen am 31. Mai 2015 (englisch).
  2. a b 1904 Paris - Roubaix bicycle race complete results. In: BikeRaceInfo. Abgerufen am 29. Mai 2015 (englisch).
  3. Philippe Conrate/Pascal Sergent: Entre Paris et Roubaix. Petites histories d’une grande classique. Éditions Alan Sutton, Saint-Cyre-Sur-Loire 2006, ISBN 2-84910-411-6, S. 28.