Hauptmenü öffnen
Rennergebnis
Sieger Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Albert Champion 8h 22' 53"
2. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Paul Bor + 23:20 min
3. Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Ambroise Garin + 23:24 min
4. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Pierre Chevalier + 54:09 min
5. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Eugène Jay + 1:53:07 h
6. BelgienBelgien Marcel Kerff + 1:57:37 h
7. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Lucien Itsweire + 1:58:10 h
8. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Dubus + 2:00:53 h
9. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Lucien Delattre + 2:39:07 h
10. Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Jean Fischer + 3:20:19 h
Albert Champion (1904)

Das Eintagesrennen Paris–Roubaix 1899 war die vierte Austragung des Radsportklassikers und fand am Sonntag, den 2. April 1899, statt.

Das Rennen ging von Chatou aus über 286 Kilometer.[1] Es starteten 32 Profi-Radrennfahrer, von denen 16 das Ziel erreichten. Der Sieger Albert Champion absolvierte das Rennen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 31,976 Kilometern pro Stunde. Das Wetter war schön, und es wehte kein Wind.[2]

Bei dieser Austragung von Paris–Roubaix starteten die Schrittmacher auf Motorrädern. Aus diesem Grunde starteten mehrere Bahnradsportspezialisten, die ihre Fähigkeiten hinter Motoren verbessern wollten. Zu ihnen gehörte auch der Sieger Champion.[2]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Paris–Roubaix 1899 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. Paris - Roubaix 1899. In: radsportseiten.net. Abgerufen am 31. Mai 2015 (englisch).
  2. a b 1899 Paris - Roubaix bicycle race complete results. In: BikeRaceInfo. Abgerufen am 27. Mai 2015 (englisch).