Paris–Roubaix 1898

3. Austragung des Radsportklassikers
Rennergebnis
Sieger Dritte Französische Republik Maurice Garin 8h 13' 16"
2. Dritte Französische Republik Auguste Stéphane + 29:32 min
3. Dritte Französische Republik Édouard Wattelier + 33:52 min
4. Dritte Französische Republik Jean Bertin + 46:52 min
5. Danemark Charles Meyer + 1:12:58 h
6. Italien 1861 Rodolfo Muller + 1:31:30 h
7. Belgien Gaston Herrinck + 1:59:54 h
8. Belgien Jules Cordier + 2:08:15 h
9. Dritte Französische Republik Liegeois + 2:33:00 h
10. Schweiz François Monachon + 2:39:04 h

Das Eintagesrennen Paris–Roubaix 1898 war die dritte Austragung des Radsportklassikers und fand am Sonntag, den 10. April 1898, statt.

Pflasterstein für Maurice Garin

Das Rennen ging von Chatou aus über 268 Kilometer.[1] Es starteten 35 Profi-Radrennfahrer, von denen 18 das Ziel erreichten. Der Sieger Maurice Garin, erster Sieger der Tour de France 1903, absolvierte das Rennen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 32,599 Kilometern pro Stunde. Das Wetter war wolkig mit leichten Schauern.[2]

Diese Austragung von Paris–Roubaix war die erste mit motorisierten Schrittmachern, wobei auch Autos erlaubt waren.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Philippe Bouvet, Pierre Callewaert, Jean-Luc Gatellier: Paris–Roubaix. Die Hölle des Nordens. Delius Klasing, Bielefeld 2011, ISBN 978-3-7688-3268-7.

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. Paris - Roubaix 1898. In: radsportseiten.net. Abgerufen am 31. Mai 2015 (englisch).
  2. a b 1898 Paris - Roubaix bicycle race complete results. In: BikeRaceInfo. Abgerufen am 28. Mai 2015 (englisch).