Paris–Roubaix 1922

23. Austragung des Radsportklassikers
Rennergebnis
Sieger Belgien Albert Dejonghe 7h 47'
2. Belgien Jean Rossius + 6:00 min.
3. Belgien Émile Masson gl. Zeit
4. Belgien Paul Deman + 8:00 min.
5. Dritte Französische Republik Charles Lacquehay + 10:00 min.
6. Italien 1861 Gaetano Belloni + 11:30 min.
7. Belgien Alfons Van Hecke gl. Zeit
8. Belgien Léon Scieur + 13:30 min.
9. Dritte Französische Republik Marcel Godard gl. Zeit
10. Dritte Französische Republik Henri Pélissier gl. Zeit

Das Eintagesrennen Paris–Roubaix 1922 war die 23. Austragung des Radsportklassikers und fand am Sonntag, den 16. April 1922, statt.

Pflasterstein für Albert Dejonghe auf der Allée Charles Crupelandt in Roubaix

Das Rennen ging von Suresnes aus über 262 Kilometer.[1] 148 Rennfahrer starteten, von denen sich 81 platzieren konnten. Der Sieger Albert Dejonghe absolvierte das Rennen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 33,66 km/h.[2]

Henri Pélissier, zweifacher Paris-Roubaix-Sieger, dominierte das Rennen in den ersten Stunde. Er versäumte es aber, genug zu essen, bekam einen Hungerast und fiel auf den zehnten Platz zurück. Hinter Arras attackierte Albert Dejonghe und setzte sich allein ab. Der Sieg bei diesem Rennen war der größte Erfolg seiner gesamten Laufbahn.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Philippe Bouvet, Pierre Callewaert, Jean-Luc Gatellier: Paris–Roubaix. Die Hölle des Nordens. Delius Klasing, Bielefeld 2011, ISBN 978-3-7688-3268-7.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paris - Roubaix 1922. In: radsportseiten.net. Abgerufen am 31. Mai 2015 (englisch).
  2. a b 1922 Paris - Roubaix bicycle race complete results. In: BikeRaceInfo. Abgerufen am 30. Mai 2015 (englisch).