Paris–Roubaix 1953

51. Austragung des Radsportklassikers
Rennergebnis
Sieger Belgien Germain Derycke 5h 39' 19"
2. ItalienItalien Donato Piazza gl. Zeit
3. NiederlandeNiederlande Wout Wagtmans gl. Zeit
4. Frankreich 1946 Louison Bobet + 0:33 min.
5. Frankreich 1946 Emile Baffert gl. Zeit
6. Belgien Roger Decock gl. Zeit
7. Belgien Raymond Impanis + 1:23 min.
8. Belgien Désiré Keteleer gl. Zeit
9. Frankreich 1946 Gilbert Bauvin gl. Zeit
10. Frankreich 1946 Marcel Bloome gl. Zeit

Das Eintagesrennen Paris–Roubaix 1953 war die 51. Austragung des Radsportklassikers und fand am Sonntag, den 12. April 1953, statt.

Germain Derycke

Das Rennen führte von Saint-Denis, nördlich von Paris, nach Roubaix, wo es im Vélodrome André-Pétrieux endete. Die Strecke war 245 Kilometer lang.[1] Die Zahl der Starter und der im Ziel angekommenen ist unbekannt, von 75 Fahrern wurde die Zeit genommen. Germain Derycke absolvierte das Rennen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 43,320 km/h.[2]

20 Kilometer vor dem Ziel führte eine Gruppe von fünf Fahrern: Donato Piazza, Wout Wagtmans, Germain Derycke, Raphaël Géminiani und Adolfo Grosso. Grosso und Géminiani fielen wegen Defekten an ihren Rädern zurück. Piazza machte einen erfolgreichen Ausreißversuch, und Derycke konnte ihm folgen. Die beiden Fahrer erreichten die Radrennbahn gemeinsam. Piazza zog davon, jedoch konnte ihn Derycke beim Schlusssprint passieren.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paris - Roubaix 1953. In: radsportseiten.net. Abgerufen am 7. Juni 2015 (englisch).
  2. a b 1953 Paris - Roubaix bicycle race complete results. In: BikeRaceInfo. Abgerufen am 7. Juni 2015 (englisch).