Hauptmenü öffnen
Rennergebnis
Sieger Frankreich 1946Vierte Französische Republik Louison Bobet 6h 01' 26"
2. BelgienBelgien Fred De Bruyne gl. Zeit
3. Frankreich 1946Vierte Französische Republik Jean Forestier gl. Zeit
4. BelgienBelgien Rik Van Steenbergen gl. Zeit
5. Frankreich 1946Vierte Französische Republik Bernard Gauthier gl. Zeit
6. Frankreich 1946Vierte Französische Republik Nello Lauredi gl. Zeit
7. BelgienBelgien Germain Derijcke + 0:53 min.
8. BelgienBelgien André Vlaeyen gl. Zeit
9. Frankreich 1946Vierte Französische Republik Jean Robic gl. Zeit
10. Frankreich 1946Vierte Französische Republik Gilbert Bauvin gl. Zeit
Louison Bobet (1951)

Das Eintagesrennen Paris–Roubaix 1956 war die 54. Austragung des Radsportklassikers und fand am Sonntag, den 8. April 1956, statt.

Das Rennen führte von Saint-Denis, nördlich von Paris, nach Roubaix, wo es im Vélodrome André-Pétrieux endete. Die Strecke war 252 Kilometer lang.[1] 80 Fahrer konnten sich platzieren. Der Sieger Louison Bobet absolvierte das Rennen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 41,83 km/h.[2]

Vor dem Rennen hatte Bobet davon gesprochen, seine Radsportlaufbahn beenden zu wollen. Im finalen Sprint schlug er De Bruyne und Forestier.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paris - Roubaix 1956. In: radsportseiten.net. Abgerufen am 10. Juni 2015 (englisch).
  2. 1956 Paris - Roubaix bicycle race complete results. In: BikeRaceInfo. Abgerufen am 10. Juni 2015 (englisch).
  3. Louison Bobet Paris-Roubaix - 1956. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Live2times. Archiviert vom Original am 25. April 2015; abgerufen am 10. Juni 2015 (französisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.live2times.com