Mathew Hayman

australischer Radrennfahrer

Mathew Hayman (* 20. April 1978 in Camperdown, New South Wales) ist ein ehemaliger australischer Radrennfahrer.

Mathew Hayman Straßenradsport
Mathew Hayman (2015)
Mathew Hayman (2015)
Zur Person
Geburtsdatum 20. April 1978
Nation AustralienAustralien Australien
Disziplin Straße
Karriereende 20. Januar 2019
Internationale Team(s)
2000–2009
2010–2013
2014–2019
Rabobank
Sky ProCycling
Orica GreenEdge / Mitchelton-Scott
Wichtigste Erfolge
Letzte Aktualisierung: 30. März 2019

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Hayman erhielt 2000 einen Vertrag beim Team Rabobank. Sein erster internationaler Erfolg war der Gesamtsieg der Sachsen-Tour 2005 knapp vor dem Deutschen Christian Knees. In der folgenden Saison gewann er das Straßenrennen der Commonwealth Games vor David George und Allan Davis. Im Jahr 2011 entschied er das französische Eintagesrennen Paris–Bourges für sich.

Den größten Erfolg seiner sportlichen Laufbahn errang Hayman mit dem Sieg bei Paris–Roubaix 2016 aus dem Sprint einer fünfköpfigen Spitzengruppe heraus. Es war sein 15. Start bei diesem Klassiker. 2011 hatte er den zehnten und 2012 den achten Platz belegt.[1]

2019 beendete Hayman seine Radsportlaufbahn im Alter von 40 Jahren mit einem letzten Start bei der Tour Down Under.[2] Er wird eine Position im Stab von Mitchelton-Scott übernehmen.[3]

EhrungenBearbeiten

2016 wurde Hayman mit der Sir Hubert Opperman Trophy als Radsportler des Jahres von Australien geehrt.[4]

ErfolgeBearbeiten

2005

2006

2011

2016

2018

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour20022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018
  Giro d’Italia91136DNF105
  Tour de FranceDNF135151108
  Vuelta a España137DNF130
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Im 15. Anlauf geht Haymans großer Traum in Erfüllung. radsportnews.com, 10. April 2016, abgerufen am 10. April 2016.
  2. Hayman: I couldn't think of a better way to retire. In: Cycling News. 20. Januar 2019, abgerufen am 30. März 2019.
  3. Hayman beendet 19-jährige Karriere als Radprofi. In: rad-net.de. 21. Januar 2019, abgerufen am 21. Januar 2019.
  4. Hayman and Garfoot collect Australian Cyclist of the Year awards. In: Cycling News. 18. November 2016, abgerufen am 18. November 2016 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Mathew Hayman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien