Hauptmenü öffnen
Qsicon Ueberarbeiten.svg
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Radsport eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Radsport auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Cycling (road) pictogram.svg
Egan Bernal Straßenradsport
Egan Bernal im Gelben Trikot (2019)
Egan Bernal im Gelben Trikot (2019)
Zur Person
Vollständiger Name Egan Arley Bernal Gómez
Geburtsdatum 13. Januar 1997 (22 Jahre)
Nation KolumbienKolumbien Kolumbien
Disziplin Straße
Fahrertyp Bergfahrer
Körpergröße 1,75 m
Renngewicht 60 kg
Zum Team
Aktuelles Team Ineos
Funktion Fahrer
Team(s)
2016–2017
2018–
Androni Giocattoli
Team Sky / Team Ineos
Wichtigste Erfolge
Gesamtwertung Tour de France 2019
Gesamtwertung Paris-Nizza 2019
Gesamtwertung Tour de Suisse 2019
Letzte Aktualisierung: 28. Juli 2019

Egan Arley Bernal Gómez (* 13. Januar 1997 in Bogotá[1]) ist ein kolumbianischer Radrennfahrer. Er wurde im Jahr 2019 der jüngste Tour-de-France-Sieger seit 1909 und ist der erste aus Südamerika.

Sportlicher WerdegangBearbeiten

Im Jahr 2016 trat Egan Bernal dem UCI Professional Continental Team Androni Giocattoli bei. Während dieser Saison gewann er die Tour of Bihor - Bellotto und die Nachwuchswertung der Settimana Internazionale Coppi e Bartali und des Giro del Trentino. Im Jahr 2017 beendete er den Giro dell’Appennino auf dem zweiten Platz und erreichte einen vierten Platz bei der Settimana Internazionale Coppi e Bartali. Er wurde auch Siebter der Tour de Langkawi und Neunter der Vuelta a San Juan.

 
Egan Bernal bei der Copa Nacional AMPM (Costa Rica) 2014 als Mountainbiker

Im Januar 2018 unterschrieb Bernal einen Dreijahresvertrag bei Team Sky, welches im Mai 2019 in Team Ineos umbenannt wurde.[2] Im Juli 2018 startete er bei der Tour de France und belegte bei seinem dortigen Debüt Platz 15. Wenige Wochen später war er bei der Clásica San Sebastián in einen Massensturz verwickelt und erlitt schwere Verletzungen im Gesicht.[3]

2019 gewann Egan Bernal vor seinem Landsmann Nairo Quintana das Etappenrennen Paris–Nizza. Den Giro d’Italia 2019 sollte er als Kapitän bestreiten, konnte jedoch nach einem Schlüsselbeinbruch, den er sich im Training zuzog, nicht starten[4]. Nach seiner Genesung gewann er die Gesamtwertung der Tour de Suisse 2019.

 
Tour de France 2019, Etappe 11 im Weißen Trikot

Die anschließende Tour de France bestritt Bernal als Co-Kapitän des Teams Ineos zusammen mit dem Vorjahressieger Geraint Thomas.[5] Auf der 19. Etappe übernahm er nach einer Attacke am Col de l’Iseran und dem anschließenden Abbruch des Rennens wegen Unpassierbarkeit der Abfahrt aufgrund Hagels das Gelbe Trikot.[6] Bernal gewann die Rundfahrt vor seinem Teamkollegen Thomas und wurde damit der erste Südamerikaner und mit 22 Jahren nach Henri Cornet im Jahre 1904 und François Faber im Jahre 1909 der drittjüngste Sieger in der Geschichte der Tour de France.[7][8] Bei seiner Rückkehr in seine Heimatstadt Zipaquirá wurde Bernal von rund 10.000 Menschen gefeiert.[9][10]

ErfolgeBearbeiten

2014
  •   Weltmeisterschaft – MTB-Cross Country (Junioren)
  •   Panamerikameisterschaft – MTB-Cross Country (Junioren)
2015
  •   Panamerikameisterschaft – Cross Country (Junioren)
  •   Weltmeisterschaft – Cross Country (Junioren)
2016
2017
2018
2019

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

PersönlichesBearbeiten

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Egan Bernal wuchs in Zipaquirá im Zentrum Kolumbiens, circa 40 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bogotá, in einer Höhe von 2650 Metern, auf.[11] Dort erhielt er den Spitznamen escarabajo („Der Käfer“) für die Fähigkeit die steilsten Berge zu erklimmen.[12][13] Während der Radsportsaison in Europa lebt er mit seiner Verlobten Xiomy Guerrero in einer Wohnung in Andorra.[14]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Egan Bernal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Camilo Amaya: Egan Bernal, un campeón desde antes de nacer, 27. Juli 2019, abgerufen am 30. Juli 2019.
  2. Avenir-Sieger Bernal erhält Dreijahresvertrag bei Sky. In: rad-net.de. 1. September 2017, abgerufen am 19. Mai 2018.
  3. Mikel Landa bricht sich Lendenwirbel, Egan Bernal erleidet Gesichtsverletzungen. In: Cycling Magazine. 5. August 2018, abgerufen am 5. August 2018.
  4. Bernal muss seinen Giro-Start absagen. In: radsport-news.com. 4. Mai 2019, abgerufen am 31. Juli 2019.
  5. Tour-Aus für Dumoulin. In: radsport-news.com. 20. Juni 2019, abgerufen am 29. Juni 2019.
  6. Bernal nach abgebrochener Alpenetappe im Gelben Trikot. In: radsport-news.com. 26. Juli 2019, abgerufen am 31. Juli 2019.
  7. Historischer Sieg für Egan Bernal. In: zeit.de. 28. Juli 2019, abgerufen am 29. Juli 2019.
  8. Oldest and youngest winners. In: procyclingstats.com. 28. Juli 2019, abgerufen am 29. Juli 2019.
  9. Cycling: Tour de France champion Bernal given hero's welcome in home town. In: channelnewsasia.com. 8. August 2019, abgerufen am 8. August 2019.
  10. Tour-Sieger Bernal in kolumbianischer Heimat empfangen. In: dnn.de. 7. August 2019, abgerufen am 8. August 2019.
  11. Zipaquirá feiert seinen Helden Egan Bernal, de.euronews.com, 29. Juli 2019
  12. ¿Quién es Egan Bernal, el escarabajo que se coronó en el Tour 2019?, es.rfi.fr, 27. Juli 2019
  13. Egan Bernal, el escarabajo que hace historia en Francia, elheraldo.co, 27. Juli 2019
  14. Así es la casa en Europa en la que vive Egan Bernal gran parte del año pulso.com, abgerufen am 3. August 2019 (spanisch)