Hauptmenü öffnen
Marc Soler Straßenradsport
Marc Soler (2016)
Marc Soler (2016)
Zur Person
Vollständiger Name Marc Soler Gimènez
Geburtsdatum 22. November 1993
Nation SpanienSpanien Spanien
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Movistar
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge

Gesamtwertung Paris–Nizza 2018

Letzte Aktualisierung: 9. November 2018

Marc Soler Gimènez (* 22. November 1993 in Vilanova i la Geltrú) ist ein spanischer Radrennfahrer.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Nachdem Soler 2014 bei den spanischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren der U23 wurde und für die spanische Nationalmannschaft das U23-Nationscup-Etappenrennen Tour de l’Avenir sowie das U23-Straßenrennen der Weltmeisterschaften bestritt, erhielt er im Jahr 2015 einen Vertrag beim Movistar Team. Für das Nationalteam gewann er 2015 die Gesamtwertung der Tour de l’Avenir und damit sein erstes internationales Radrennen und im Folgejahr für das Movistar Team mit der vierten Etappe der Route du Sud sein erstes internationales Eliterennen. Bei der Route du Sud wurde er außerdem Gesamtzweiter und gewann die Nachwuchswertung.

2018 gewann er das Etappenrennen Paris–Nizza. War er noch vor der letzten Etappe 37 Sekunden hinter Simon Yates, attackierte Soler als die Hälfte der Etappe absolviert war zusammen mit David de la Cruz und Omar Fraile und konnte am Ende die Rundfahrt mit vier Sekunden Vorsprung für sich entscheiden.

ErfolgeBearbeiten

 
Soler bei der Tour de France 2018
2015
2016
2017
2018

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Marc Soler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Marc Soler in der Datenbank von ProCyclingStats.com