Hauptmenü öffnen
Omar Fraile Straßenradsport
Fraile bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2015
Fraile bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2015
Zur Person
Vollständiger Name Omar Fraile Matarranz
Geburtsdatum 17. Juli 1990
Nation SpanienSpanien Spanien
Disziplin Straße
Fahrertyp Bergfahrer
Zum Team
Aktuelles Team Astana
Funktion Fahrer
Team(s)
2012
2013–2015
2016–2017
2018
Orbea Continental
Caja Rural-Seguros RGA
Dimension Data
Astana
Wichtigste Erfolge

eine Etappe Tour de France 2018
eine Etappe Giro d’Italia 2017
Blau-gepunktetes Trikot Bergwertung Vuelta a España 2015, 2016

Letzte Aktualisierung: 17. Mai 2017

Omar Fraile Matarranz (* 17. Juli 1990 in Santurtzi) ist ein spanischer Radrennfahrer.

KarriereBearbeiten

Nachdem Fraile 2011 baskischer U23-Meister im Einzelzeitfahren wurde, schloss er sich 2012 dem Continental Team Orbea und im Folgejahr dem Professional Continental Team Caja Rural-Seguros RGA an. Sein erster internationaler Sieg gelang ihm im Jahr 2015 beim italienischen Eintagesrennen Giro dell’Appennino im Sprint gegen Stefano Pirazzi und Damiano Cunego.[1]

Mit der Vuelta a España 2015 bestritt er seine erste Grand Tour, bei der er durch zahlreiche Angriffe auf den Bergetappen[2] die Bergwertung gewann. Zur Saison 2016 wechselte Fraile zum UCI WorldTeam Dimension Data und wiederholte bei der Vuelta a España 2016 seinen Bergwertungserfolg. Er gewann die hügelige 11. Etappe des Giro d’Italia 2017 im Sprint einer vierköpfigen Ausreißergruppe und damit seinen ersten Tagesabschnitt bei einer Grand Tour.[3]

Sein zweiter Grand-Tour-Etappensieg gelang ihm als Mitglied des Astana Pro Teams auf der 14. Etappe der Tour de France 2018 als er als Mitglied einer 32köpfigen Ausreißergruppe 700 Meter vor dem Gipfel des steilen Zielhangs in Mende die Spitze übernahm und das Ziel als Solist erreichte.[4]

ErfolgeBearbeiten

2015
2016
2017
2018
2019

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2015 2016 2017 2018 2019
  Giro d’Italia DNF 65
  Tour de France 57 71
  Vuelta a España 88 69 DNF 63 79

Legende: DNF: did not finish, Rundfahrt aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen

WeblinksBearbeiten

  Commons: Omar Fraile – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fraile wins Giro dell'Appennino. cyclingnews.com, 26. April 2015, abgerufen am 13. September 2015 (englisch).
  2. vgl. News shorts: Fraile extends mountains lead in Vuelta. cyclingnews.com, 30. August 2015, abgerufen am 8. Mai 2016 (englisch).
  3. Etappensieg – Für Italien-Fan Fraile geht ein Traum in Erfüllung. In: radsport-news.com. 17. Mai 2017, abgerufen am 19. November 2018.
  4. Fraile feiert einen Sieg, von dem er lange geträumt hat. In: radsport-news.com. 21. Juli 2018, abgerufen am 19. November 2018.